327 - Reigoldswil: Scheune durch Grossbrand zerstört: niemand verletzt, enormer Sachschaden

12.07.2014
In der Nacht auf Samstag, 12. Juli 2014, wurde eine Scheune im Gebiet Eichenhof in Reigoldswil BL durch einen Brand weitgehend zerstört. Verletzt wurde niemand. Mehrere Feuerwehren standen über Stunden im Einsatz.
Die entsprechende Brandmeldung war kurz nach 03.30 Uhr eingegangen. Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft geriet ein Teil einer rund 40x8 Meter grosse Holzscheune aus noch ungeklärten Gründen in Brand, stand rasch in Vollbrand und wurde weitgehend zerstört. In der Scheune waren diverse Dinge wie Holz und Saatgut gelagert gewesen. Verletzt wurde niemand. Es entstand enormer Sachschaden, der sich zwar noch nicht abschliessend beziffern lässt, aber sicher mindestens mehrere 10‘000 Franken beträgt.
Die Feuerwehr Wasserfallen (Verbund) und die Stützpunkt-Feuerwehr Liestal standen während mehreren Stunden mit einem Grossaufgebot im Einsatz und konnten dank des professionellen Vorgehens verhindern, dass der Brand auf das angebaute Wohnhaus übergriff.
Die Brandursache ist zur Stunde noch offen und Gegenstand von laufenden Ermittlungen und Abklärungen durch die Polizei Basel-Landschaft in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft. Diverse Abklärungen sind im Gang.  
Neben den erwähnten Feuerwehren und der Polizei Basel-Landschaft standen vor Ort zusätzlich die Sanität Liestal, das Feuerwehr-Inspektorat Basel-Landschaft sowie das Amt für Umweltschutz und Energie Basel-Landschaft im Einsatz.
Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende: