Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Polizei Basel-Landschaft / Polizeimeldungen / 326 - Oltingen: Wohnhaus ausgebrannt: zwei Personen leicht verletzt, eine Person wird vermisst

326 - Oltingen: Wohnhaus ausgebrannt: zwei Personen leicht verletzt, eine Person wird vermisst

22.05.2013
In der Nacht auf Mittwoch, 22. Mai 2013, brach in einem Wohnhaus an der Hauptstrasse in Oltingen BL ein Brand aus. Das Gebäude, in welchem sich ein Wohnheim für schwererziehbare Jugendliche befand, brannte weitgehend aus. Zwei Personen wurden leicht verletzt, eine weitere Person wird derzeit noch vermisst.

Um 01.52 Uhr ging die Meldung ein, wonach in einem Zimmer im ersten Obergeschoss des fünfstöckigen Wohnhauses mit angebauter Scheune ein Brand ausgebrochen sei. Das Feuer konnte in der Folge durch die angerückte Feuerwehr Oltingen/Wenslingen, unterstützt durch die Stützpunkt-Feuerwehr Sissach, gelöscht werden. Der entstandene Sachschaden ist enorm, lässt sich aber noch nicht abschliessend beziffern. Die Brandursache ist momentan noch völlig offen und Gegenstand von laufenden Abklärungen und Ermittlungen.

Zum Zeitpunkt des Brandausbruches hatten sich fünf Personen im Gebäude befunden. Zwei Männer im Alter von 21 und 29 Jahren mussten mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung durch die Sanität Liestal ins Spital eingeliefert werden, konnten dieses aber im Verlauf des Mittwochs wieder verlassen. Eine dritte Person, ein 19-jähriger Mann, wird noch vermisst. Über seinen Verbleib gibt es bis zur Stunde keine näheren Erkenntnisse. Derzeit sind diverse Abklärungen im Gang.


 

Weitere Informationen.

Bild Legende:
Bild Legende:

Fusszeile