Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Polizei Basel-Landschaft / Polizeimeldungen / 318 - Arlesheim: Gewerbegebäude wegen Benzindämpfen evakuiert: Strassen gesperrt

318 - Arlesheim: Gewerbegebäude wegen Benzindämpfen evakuiert: Strassen gesperrt

21.05.2013
Am Dienstag Vormittag, 21. Mai 2013, musste ein Gewerbegebäude am Schorenweg in Arlesheim BL wegen vorübergehend stark auftretenden Benzindämpfen vorübergehend (für rund zwei Stunden) komplett evakuiert werden. Verletzt wurde niemand. Die rund 180 betroffenen Personen konnten im Verlauf des Nachmittages an ihre Arbeitsplätze zurückkehren.

Die erste Meldung war um 10.15 Uhr eingegangen. In der Folge wurde ein grösseres Aufgebot erlassen und das achtstöckige Gebäude, in welchem diverse Unternehmungen eingemietet sind, eingehend abgesucht und zunächst partiell evakuiert. Als Ursprung der Dämpfe wurde ein Tank mit 50'000 Litern Bleifrei-Benzin im 1. Untergeschoss eruiert.

Nachdem die Benzindämpfe vorerst nicht eingedämmt werden konnten und auf Grund der vor Ort genommenen Messungen vorübergehend theoretische Explosionsgefahr bestand, wurde kurz vor 13.30 Uhr entschieden, das Gebäude aus Sicherheitsgründen komplett zu evakuieren. Nach rund zwei Stunden und nachdem das Gebäude eingehend gelüftet worden war, konnte das Gebäude um 15.20 Uhr wieder freigegeben werden und die vorübergehend evakuierten Personen konnten an ihre Arbeitsplätze zurückkehren. Die Ursache steht noch nicht fest und ist Gegenstand weiterer, noch laufender Abklärungen.

Zudem wurde der in unmittelbarer Nähe zum Gebäude vorbeiführende Strassenzubringer zur Kantonalen Autobahn H18 (Anschluss Reinach-Nord) gesperrt und der Verkehr weiträumig umgeleitet. Davon betroffen war auch eine Buslinie der Baselland Transport AG (BLT).

Eine Person, welche sich anfänglich in der Nähe des Ursprungs der Dämpfe befunden hatte, klagte vorübergehend über Schwindel, musste aber nach der entsprechende Begutachtung vor Ort nicht ins Spital eingeliefert werden.

Vor Ort mehrere Stunden im Einsatz standen die Feuerwehr Arlesheim, die Berufsfeuerwehr Basel (mit einem Grosslüfter), die ABC-Wehr Basel-Landschaft, die Polizei Basel-Landschaft sowie die Sanität Käch. Weitere Abklärungen sind im Gang.

Weitere Informationen.

Fusszeile