Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Polizei Basel-Landschaft / Polizeimeldungen / 310 - Reinach/Kantonale Autobahn A18: Schleuderunfall endet an einer Betonmauer: Autofahrer verletzt

310 - Reinach/Kantonale Autobahn A18: Schleuderunfall endet an einer Betonmauer: Autofahrer verletzt

09.08.2016
Auf der Kantonalen Autobahn A18 bei Reinach BL, zwischen den Anschlüssen Reinach-Nord und Reinach-Süd kurz vor dem Reinacher Tunnel in Fahrtrichtung Aesch BL, ereignete sich am Montagabend, 8. August 2016, gegen 18.00 Uhr, ein Selbstunfall, bei dem eine Person verletzt wurde. Es kam zu einem längeren Stau im Feierabendverkehr.
Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft verlor ein 32-jähriger Autofahrer bei einem Bremsmanöver aus noch nicht restlos geklärten Gründen die Herrschaft über den Personenwagen. In der Folge geriet er mit dem Fahrzeug ins Schleudern, kollidierte zunächst links mit dem Beton-Fahrbahn-Trennungselement, worauf es das Auto nach rechts abtrieb und wo es schliesslich mit einer Betonmauer kollidierte. Die gesamte Schleuderstrecke betrug rund 100 Meter.
Der Autofahrer konnte sich aus eigener Kraft aus dem beschädigten Auto befreien, zog sich leichte Verletzungen zu und musste durch die Sanität Käch ins Spital eingeliefert werden. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Für die Dauer der Bergungs- und Aufräumarbeiten kam es zu Stau und Wartezeiten, die Unfallstelle war kurz vor 19.00 Uhr komplett geräumt und die A18 in Fahrtrichtung Jura fortan wieder normal befahrbar. 

Weitere Informationen.

Fusszeile