Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Polizei Basel-Landschaft / Polizeimeldungen / 310 - Autobahn A2: Unfall zwischen Reisecar und drei Autos fordert drei Verletzte und sorgt für lange Staus

310 - Autobahn A2: Unfall zwischen Reisecar und drei Autos fordert drei Verletzte und sorgt für lange Staus

28.07.2015
Auf der Autobahn A2 in Fahrtrichtung Basel, bei Arisdorf BL unmittelbar nach dem Ausgang aus dem Tunnel Arisdorf, ereignete sich am Dienstag Nachmittag, 28. Juli 2015, gegen 14.15 Uhr, ein Verkehrsunfall. Darin involviert waren ein Reisecar mit deutschen Kennzeichen, der keine Passagiere mit sich führte, sowie drei Personenwagen mit Kennzeichen Schweiz (2) und Belgien.

Drei Personen wurden mittelschwer bis leicht verletzt. Es kam zu einer Totalsperrung der Autobahn und daher zu grossen Verkehrsbehinderungen.

Die Kollision ereignete sich rund 20 Meter nach der Ausfahrt aus dem Tunnel Arisdorf in Fahrtrichtung Basel. Der genaue Unfallhergang ist noch nicht restlos geklärt und Gegenstand von laufenden Abklärungen. Die drei verletzten Personen mussten durch verschiedene Sanitäten ins Spital eingeliefert werden.

Alle involvierten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, es entstand grosser Sachschaden.

Für die Dauer der Bergungs- und Aufräumarbeiten musste die Autobahn A2 in Fahrtrichtung Basel ab dem Anschluss Sissach BL komplett gesperrt werden; der Verkehr wurde in Sissach ab der Autobahn A2 auf die Kantonale Autobahn A22 abgeleitet. Diese Sperrung sowie die Ableitung führte zu einem längeren Rückstau mit entsprechenden Wartezeiten. Die im Tunnel Arisdorf in Fahrtrichtung Basel unmittelbar hinter dem Unfall im Stau stehenden Fahrzeuge wurden via die andere Tunnelröhre gewendet. Dies machte vorübergehend eine Sperrung dieser Tunnelröhre in Fahrtrichtung Bern/Luzern nötig, was zu einem weiteren Stau führte.

Dank des hochprofessionellen und raschen Einsatzes aller involvierten Ereignisdienste war die Unfallstelle bereits um 15.50 Uhr, also gerademal 90 Minuten nach dem Ereignis, komplett geräumt und die Autobahn A2 in Fahrtrichtung Basel konnte, inklusive Tunnel Arisdorf, wieder normal befahren werden. In der Folge normalisierte sich die Verkehrssituation auf der A2 sowie auf den umliegenden Strassen relativ rasch wieder.

Vor Ort im Einsatz standen die Polizei Basel-Landschaft, die Sanität Liestal, die Sanität Basel sowie die Nationalstrassen Nordwestschweiz AG (NSNW). 

Weitere Informationen.

Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:

Fusszeile