293 - Liestal/Diverse Gemeinden/Ganzer Kanton BL: Mehrere Autos aufgebrochen: die Polizei bittet um erhöhte Vorsicht

28.04.2011
Im Verlauf des gestrigen Tages, Mittwoch, 27. April 2011, sind in diversen Gemeinden des Kantons Basel-Landschaft Autos aufgebrochen worden respektive bei parkierten Fahrzeugen wurde eine Scheibe eingeschlagen, danach das Auto durchsucht und daraus Dinge wie Navigationsgeräte oder Handys entwendet. Es entstand erheblicher Sachschaden. Die Polizei Basel-Landschaft bittet um erhöhte Vorsicht.
 
Die der Polizei Basel-Landschaft bislang bekannten, total sieben Fälle ereigneten sich in Pratteln (3 Fälle), Muttenz (2) sowie in Allschwil und Liestal (je ein Fall). In zwei Fällen wurden dieser Tage auch je vier Räder auf Felgen entwendet; in einem Fall davon (in Arlesheim BL) sogar direkt ab einem parkierten Personenwagen abmontiert. Dafür war das Auto extra aufgebockt worden. In allen Fällen fehlt von der Täterschaft bis zur Stunde jede Spur.
 
Die Polizei Basel-Landschaft bittet in diesem Zusammenhang um generell erhöhte Vorsicht und appelliert daran, nie Wertsachen sichtbar in einem parkierten Auto zurückzulassen und auch mobile Navigationsgeräte stets zu demontieren. Verdächtige Beobachtungen, zum Beispiel Personen, welche sich auffällig im Bereich von parkierten Autos aufhalten, sind umgehend zu melden, am einfachsten via Notruf 112 oder 117.