Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Polizei Basel-Landschaft / Polizeimeldungen / 254 - Diegten: Frontalkollision fordert drei Leichtverletzte: die Polizei sucht Zeugen

254 - Diegten: Frontalkollision fordert drei Leichtverletzte: die Polizei sucht Zeugen

01.05.2013
Am frühen Mittwoch Morgen, 1. Mai 2013, gegen 06.20 Uhr, ereignete sich in Diegten BL, auf der Verbindungsstrasse zwischen Diegten und Hölstein BL, eine Frontalkollision zwischen zwei Personenwagen, welche drei Leichtverletzte forderte.
Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft wollte eine 26-jährige Frau mit ihrem Personenwagen von Diegten her kommend, nach links auf die Autobahn A2 in Richtung Bern/Luzern abbiegen. Auf der Gegenfahrbahn näherte sich gleichzeitig eine 32-jährige Frau mit ihrem Auto. Aus noch ungeklärten Gründen kam es in der Folge zu einer heftigen Frontalkollision. Beide involvierten Autofahrerinnen sowie die leicht verletzte Mitfahrerin sind in der Region wohnhafte Schweizerinnen.
Der in Richtung Diegten fahrende Personenwagen kam schliesslich auf der rechten Fahrzeugseite liegend zum Stillstand und konnte durch Drittpersonen (Bauarbeiter), welche angehalten hatten, rasch wieder auf die Räder gestellt werden. Da an einem der beiden Fahrzeuge Motorenöl auslief, wurde die Feuerwehr Bölchen (Feuerwehr der Gemeinden  Tenniken BL, Diegten und Eptingen BL) aufgeboten.
Die zwei Autofahrerinnen sowie eine Mitfahrerin standen nach der Kollision leicht unter Schock, zogen sich beim Unfall leichte Verletzungen zu und wurden in der Folge durch Angehörige zwecks genauerer medizinischer Kontrolle ins Spital gebracht.
Weitere Abklärungen bezüglich des genauen Unfallhergangs sind im Gang. Derweil sucht die Polizei Basel-Landschaft Zeugen, insbesondere die Bauarbeiter, welche das umgekippte Auto wieder auf die Räder gestellt, ihre Fahrt dann aber vor dem Eintreffen der Polizei fortgesetzt hatten.
Diese Bauarbeiter sowie allfällige weitere Personen, welche sachdienliche Angaben zum Unfallhergang machen können, sind gebeten, sich bei der Einsatzleitzentrale der Polizei Basel-Landschaft zu melden, Telefon 061 553 35 35.

Weitere Informationen.

Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:

Fusszeile