Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Polizei Basel-Landschaft / Polizeimeldungen / 250 - Aesch/Kantonale Autobahn A18: Fahrerflucht nach Kollision: die Polizei sucht dunkelblauen Jaguar

250 - Aesch/Kantonale Autobahn A18: Fahrerflucht nach Kollision: die Polizei sucht dunkelblauen Jaguar

26.06.2016

Bei der Ausfahrt der kantonalen Autobahn A18 bei Aesch ereignete sich am Samstagabend, 25. Juni 2016, kurz nach 19.00 Uhr, ein Verkehrsunfall zwischen zwei Personenwagen. Verletzt wurde niemand, es entstand Sachschaden. Der verursachende Lenker beging Fahrerflucht.



Der 32-jährige Lenker eines Personenwagens fuhr auf der A18 in Richtung Laufen BL. Beim Autobahnende, auf Höhe der kurzen Steigung im Gebiet Angenstein, kam ihm ein dunkelblauer Personenwagen auf seiner Fahrbahn entgegen. Trotz sofortigem Ausweichmanöver kam es zur seitlichen Kollision der beiden Fahrzeuge.
Der Lenker oder die Lenkerin des unfallverursachenden Fahrzeuges fuhr ohne sich um den Schaden zu kümmern in Richtung Basel weiter.
Beim gesuchten Fahrzeug dürfte es sich um einen dunkelblauen Jaguar, Modell XR oder XKR, handeln. Das Fahrzeug müsste auf der Fahrerseite beschädigt sein. Die Heckstossstange blieb auf der Unfallstelle zurück.
Hinweise zum beschriebenen Fahrzeug sind erbeten an die Einsatzleitzentrale der Polizei Basel-Landschaft in Liestal, Telefon 061 553 35 35.

Weitere Informationen.

Fusszeile