Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Polizei Basel-Landschaft / Polizeimeldungen / 202 - Langenbruck: Selbstunfall wegen übersetzter Geschwindigkeit

202 - Langenbruck: Selbstunfall wegen übersetzter Geschwindigkeit

13.03.2009
Am Donnerstag, 12. März 2009, um 16.15 Uhr, verursachte ein Autolenker auf der Bärenwilerstrasse in Langenbruck BL einen Selbstunfall, bei dem er leicht verletzt wurde.

Der 18-jährige Neulenker fuhr auf der Bärenwilerstrasse in Richtung Bärenwil BL. Wegen übersetzter Geschwindigkeit geriet das Fahrzeug in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und anschliessend einen Abhang hinunter, wo sich das Auto überschlug und auf dem Dach liegen blieb. Der Lenker wurde durch die Sanität Liestal zur Kontrolle ins Spital überführt. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden.

Weitere Informationen.

Bild Legende:
Bild Legende:

Fusszeile