Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Polizei Basel-Landschaft / Polizeimeldungen / 164 - Liestal: Hanf-Indooranlage ausgehoben

164 - Liestal: Hanf-Indooranlage ausgehoben

20.03.2013
Nach längeren Ermittlungen hat die Polizei Basel-Landschaft dieser Tage in Liestal im Keller eines Einfamilienhauses eine Hanf-Indooranlage ausgehoben. Diese bestand zum Zeitpunkt der polizeilichen Intervention aus 131 Pflanzen in Blüte, 69 Hanf-Pflanzen im Wachstum, 26 Mutterpflanzen sowie 150 Stecklingen. Zudem wurden vor Ort weitere, konsumfertige Betäubungsmittel (63 Gramm Marihuana, 2 Gramm Haschisch) beschlagnahmt. Mit den  beschlagnahmten Pflanzen hätten Betäubungsmittel mit einem Verkaufswert von rund 40'000 Franken hergestellt werden können.

Der Besitzer und Betreiber dieser Hanf-Indooranlage, ein 51-jähriger Schweizer, wurde vorläufig festgenommen. Die Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft wird Untersuchungshaft beantragen und hat gegen ihn ein entsprechendes Strafverfahren eröffnet. Weitere Abklärungen sind im Gang. Die beschlagnahmten Pflanzen wurden vernichtet.

Weitere Informationen.

Bild Legende:
Bild Legende:

Fusszeile