155 - Bretzwil: Gefährliches Überholmanöver fordert einen Verletzten

31.03.2014
Am Sonntag, 30. April 2014, gegen 16.40 Uhr ereignete sich auf der Hauptstrasse in Bretzwil eine Kollision zwischen zwei Motorradlenkern. Der Unfallverursacher erlitt dabei Verletzungen. Zwei weitere Personen begaben sich selbstständig zur Kontrolle ins Spital. Das Motorrad des Unfallverursachers wurde beschlagnahmt.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft fuhr ein 37-jähriger Motorradlenker auf der Hauptstrasse in Bretzwil – von Breitenbach herkommend – in Richtung Seewen. In einer langgezogenen und unübersichtlichen Rechtskurve überholte er drei andere Motorradlenker sowie ein Postauto. Zum gleichen Zeitpunkt fuhr ein 49-jähriger Motorradlenker in Richtung Breitenbach. Der Mann war in Begleitung seines zehnjährigen Sohnes und wich geistesgegenwärtig nach links in Richtung Postauto aus. Dadurch konnte er eine Frontalkollision mit dem entgegenkommenden Motorrad gerade noch verhindern. Die beiden Motorräder kollidierten dennoch seitlich miteinander. Der Unfallverursacher stürzte und erlitt dabei Verletzungen. Er musste durch die Sanität Liestal in ein Spital eingeliefert werden. Der 49-Jährige sowie sein Sohn begaben sich selbstständig zur Kontrolle in ein Spital.

Motorrad beschlagnahmt
Der Mann wurde an die Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft angezeigt und muss mit einem mehrmonatigen Führerausweisentzug, einer empfindlichen Geldbusse sowie mit einer Freiheitsstrafe rechnen. Sein Motorrad wurde von der Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft beschlagnahmt.

Bild Legende:
Bild Legende: