Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Polizei Basel-Landschaft / Polizeimeldungen / 154 - Reinach/H18: Auto bleibt nach Selbstunfall auf Dach liegen - Lenkerin unverletzt

154 - Reinach/H18: Auto bleibt nach Selbstunfall auf Dach liegen - Lenkerin unverletzt

25.02.2009
Am Mittwoch, 25. Februar 2009, um 13.04 Uhr, verursachte eine Automobilistin auf der kantonalen Autobahn H18 in Reinach BL einen Selbstunfall, bei welchem sie unverletzt blieb.

Die 19-jährige Autolenkerin war auf der H18 in Richtung Basel unterwegs. Aufgrund noch nicht vollständig geklärter Umstände geriet ihr Fahrzeug ins Schleudern, überquerte sämtliche Fahrspuren, fuhr die Böschung hoch und überschlug sich. Auf dem Dach liegend kam der Unfallwagen schliesslich zum Stillstand. Die Lenkerin blieb unverletzt und konnte selbstständig aus dem Fahrzeug aussteigen. Weil aus dem Unfallauto Benzin auslief, musste die Stützpunktfeuerwehr Reinach aufgeboten werden. Ebenfalls im Einsatz stand der Strassenunterhaltsdienst der Nationalstrasse Nordwestschweiz AG (NSNW AG) und das AUE Amt für Energie und Umwelt.

Da für die Unfallaufnahme und den Bergungsarbeiten die rechte Fahrspur und die Einfahrt Reinach-Nord gesperrt werden musste, kommt es noch bis gegen 17 Uhr auf der H18 im Bereich der Einfahrt Reinach-Nord in Richtung Basel zu Verkehrsbehinderungen.

Weitere Informationen.

Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:

Fusszeile