Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Polizei Basel-Landschaft / Polizeimeldungen / 151 - Läufelfingen: Autolenkerin bleibt bei Selbstunfall unverletzt

151 - Läufelfingen: Autolenkerin bleibt bei Selbstunfall unverletzt

25.02.2009
Gestern Dienstag, 24. Februar 2009, um 07.24 Uhr, verursachte eine Automobilistin auf der unteren Hauensteinstrasse in Läufelfingen BL einen Selbstunfall, bei dem sie mit viel Glück unverletzt blieb.
 
Die 29-jährige Frau fuhr im Kolonnenverkehr in Richtung Passhöhe. In einer Kurve bemerkte sie, dass die Fahrbahn etwas glatt und/oder rutschig war. Weil dann das Vorderfahrzeug auch noch ein bisschen ins Schleudern kam bremste sie - vermutlich etwas zu stark - ab. Dadurch und weil auf den folgenden Metern tatsächlich eine Schicht Schneematsch lag, verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Sie rutschte über den schneebedeckten rechten Fahrbahnrand zirka fünf Meter in ein Tobel. Dass das Fahrzeug nicht weiter rutschte oder sich im steilen Bord nicht noch überschlagen konnte, ist den Bäumen zu verdanken, die schlussendlich die Rutschpartie stoppten. Die Frau blieb unverletzt.

Weitere Informationen.

Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:

Fusszeile