151 - Hemmiken: Alkoholisierter Neulenker verursacht Selbstunfall

29.03.2014

Am Freitagabend, 28. März 2014, kurz vor 20.00 Uhr, ereignete sich auf der Kantonsstrasse in Hemmiken ein Selbstunfall eines alkoholisierten Autolenkers. Der Mann erlitt leichte Verletzungen.



Ein 19-jähriger Autolenker fuhr auf der Kantonsstrasse in Hemmiken - von Ormalingen herkommend – in Richtung Hemmiken. In einer leichten Linkskurve verlor er wegen offensichtlich überhöhter Geschwindigkeit die Herrschaft über sein Fahrzeug und fuhr in ein Wiesenbord am Fahrbahnrand. Darauf überschlug sich das Fahrzeug und kam auf den Rädern zum Stillstand. Der Lenker erlitt dabei nur geringfügige Verletzungen. Ein Atemlufttest ergab beim Mann einen Wert von 1.35 Promille.
Da die Fahrbahn durch Fahrzeugtrümmerteile und Motorenöl verschmutzt wurde, mussten der Feuerwehrverbund Farnsburg und eine Wischmaschine aufgeboten werden.
Der junge Lenker musste seinen Führerausweis auf Probe, welchen er noch keine zwei Monate besass, auf der Stelle abgeben. Er wird an die Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft ange-zeigt und muss mit einer empfindlichen Geldbusse rechnen.
Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende: