Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Polizei Basel-Landschaft / Polizeimeldungen / 143 - Reigoldswil/Titterten/Arboldswil/Lauwil: Mehrstündiger Helikopter-Einsatz wegen Vermisstenfall sorgt für Lärmbelästigungen

143 - Reigoldswil/Titterten/Arboldswil/Lauwil: Mehrstündiger Helikopter-Einsatz wegen Vermisstenfall sorgt für Lärmbelästigungen

03.03.2011
In Reigoldswil BL wird seit gestern Mittwoch Abend, 2. März 2011, ein 18-jähriger Mann vermisst. In der vergangenen Nacht lief eine grossangelegte Suchaktion an, bei welcher auch ein Super-Puma-Helikopter der Schweizer Armee zum Einsatz kam. Im Zuge dieses Einsatzes kam es zu erheblichen Lärmbelästigungen.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft verliess ein 18-Jähriger um 17.15 Uhr seinen Wohnort, um joggen zu gehen, und wollte um 19.00 Uhr zum Abendessen wieder zuhause sein. Nachdem dieser nicht zeitgerecht nach Hause zurück gekehrt war, schlugen die Angehörigen gegen 22.30 Uhr Alarm.

Die Polizei Basel-Landschaft setzte in der Folge neben zahlreichen Mitarbeitenden und Fahrzeugen auch einen Bluthund ein, ab ca. 03.15 Uhr kam während über einer Stunde zudem ein Super-Puma-Helikopter der Schweizer Armee zum Einsatz. Dieses Fluggerät sorgte für erheblichen Lärm und bei der Polizei Basel-Landschaft für mehrere Dutzend Telefonanrufe von Personen, die sich in ihrer Nachtruhe gestört fühlten und verunsichert waren. Der Suchflug mit dem Super-Puma wurde kurz vor 05.00 Uhr erfolgslos abgebrochen.

Vom Vermissten fehlt bis zur Stunde jede Spur, die Suchaktion dauert an. Seit heute Donnerstag Vormittag steht ein Polizeihelikopter im Einsatz. Die Polizei Basel-Landschaft dankt für das Verständnis und die Toleranz.

Weitere Informationen.

Fusszeile