Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Polizei Basel-Landschaft / Polizeimeldungen / 136 - Laufen: Zeugenaufruf: Auffahrkollision fordert einen Verletzten

136 - Laufen: Zeugenaufruf: Auffahrkollision fordert einen Verletzten

04.03.2013
Am Sonntag, 3. März 2013, kurz nach 13.00 Uhr, ereignete sich auf der Röschenzstrasse in Laufen eine Auffahrkollision zwischen einem Personenwagen und einem Motorrad. Der Motorradfahrer erlitt Verletzungen und musste ins Spital eingeliefert werden. Eine bislang unbekannte Fussgängerin wurde beim Verkehrsunfall erheblich gefährdet. Die Polizei sucht Zeugen.

Ein 40-jähriger Motorradlenker fuhr auf der Röschenzstrasse in Richtung Laufen. Bei der Bushaltestelle „Bromberg“ hielt er vor dem Fussgängerstreifen an. Ein 22-jähriger Autolenker bemerkte das Bremsmanöver zu spät und es kam zur Kollision zwischen dem Personenwagen und dem stehenden Motorrad. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Motorrad rund 25 Meter weggeschleudert. Der Motorradlenker wurde im Bereich der Motorhaube vom Fahrzeug erfasst und einige Meter weggeschleudert. Er erlitt Verletzungen und musste durch die Sanität Paramedic ins Spital eingeliefert werden.

Das Motorrad wurde durch die Kollision beschädigt und musste durch ein Abschleppunternehmen abtransportiert werden.

Gemäss einer Zeugenaussage befand sich zum Zeitpunkt des Unfalls eine ältere Frau auf dem Fussgängerstreifen. Sie war zuvor aus dem in Richtung Röschenz fahrenden Bus ausgestiegen. Dabei wurde die Fussgängerin offenbar erheblich gefährdet. Die Polizei Basel-Landschaft sucht Zeugen. Personen, die Angaben zum Unfallhergang machen können - insbesondere die unbekannte Frau - werden gebeten, sich bei der Einsatzleitzentrale der Polizei Basel-Landschaft in Liestal zu melden, Telefon 061 553 35 35.

Weitere Informationen.

Fusszeile