110 - Reinach/Münchenstein/Autobahn H18: Raserunfall auf der Autobahn H18

09.02.2009
Am Sonntag Nachmittag, 8. Februar 2009, um ca. 16.00 Uhr, ereignete sich auf der Autobahn H18 in Münchenstein BL (in Fahrtrichtung Basel) ein Raserunfall.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft und des Statthalteramtes Arlesheim hatte die Raserei kurz nach der Einfahrt Reinach-Süd Ausgangs Tunnel Reinach BL in Fahrtrichtung Basel begonnen. Ein 35-jähriger, in der Region wohnhafter Mann türkischer Nationalität beschleunigte sein Fahrzeug dort massiv auf eine Geschwindigkeit im Bereich von ca. 160 km/h. Erlaubt wären im Tunnel 80 km/h und ausserhalb davon 120 km/h.

Ein zweiter Personenwagen - gelenkt von einem 24-jährigen, in der Region wohnhaften Italiener - folgte dem ersten Fahrzeug, teilweise mit sehr wenig Abstand. Schliesslich verlor der Lenker des vorderen Fahrzeuges die Herrschaft über das Auto, geriet ins Schleudern, kollidierte mehrmals mit dem rechtsseitigen Betonelement und kam schliesslich nach rund 180 Metern zum Stillstand. Der 35-Jährige blieb praktisch unverletzt.

Das Fazit dieser Raserei: Beide Lenker mussten ihre Führerausweise an Ort und Stelle abgeben und wurden auf Verfügung des Statthalteramtes Arlesheim vorläufig festgenommen, konnten aber heute Vormittag (nach eingehender Befragung) wieder entlassen werden.

Das Unfallfahrzeug, welches abgeschleppt werden musste, wurde beschlagnahmt. Zwecks Reinigungsarbeiten musste zudem die Stützpunkt-Feuerwehr Reinach zugezogen werden.
Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende: