Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Polizei Basel-Landschaft / Polizeimeldungen / 104 - Münchenstein/Autobahn A18: Unfall sorgt für langen Stau: niemand verletzt

104 - Münchenstein/Autobahn A18: Unfall sorgt für langen Stau: niemand verletzt

18.03.2016
Auf der Kantonalen Autobahn A18 bei Münchenstein BL, bei der Auffahrt Reinach-Nord in Richtung Basel, ereignete sich am Freitagmorgen, 18. März 2016, kurz vor 07.45 Uhr, ein Verkehrsunfall zwischen zwei Personenwagen und einem Lastwagen. Verletzt wurde niemand.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft fuhr der 30-jährige Lenker eines Personenwagens auf der Einspurstrecke bei der Auffahrt Reinach-Nord in Richtung Basel und beabsichtigte, auf den Normalstreifen einzuspuren. Dabei übersah er einen auf dem Normalstreifen fahrenden Lastwagen. Aufgrund der seitlichen Kollision mit dem Lastwagen wurde der Personenwagen über die Überholspur geschleudert und prallte gegen die temporären Fahrbahn-Trennelemente, welche momentan wegen der Baustelle platziert sind.
Durch den Aufprall wurden die Trennelemente auf die Gegenfahrbahn geschoben, wo ein entgegenkommender Personenwagen zwischen der Leitplanke und den Trennelementen eingeklemmt wurde. Personen wurden keine verletzt.

Die beiden beschädigten Personenwagen mussten durch ein Abschleppunternehmen abtransportiert werden. Der leicht beschädigte Lastwagen konnte seine Fahrt wieder fortsetzen.

Wegen dem Unfall kam es auf der A18 in beiden Richtungen zu längeren Staus, welche in Richtung Basel bis nach Aesch BL reichte. Gegen 09.30 Uhr war die Unfallstelle geräumt und die Verkehrslage normalisierte sich zunehmend wieder.

Weitere Informationen.

Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:

Fusszeile