Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Polizei Basel-Landschaft / Polizeimeldungen / 081 - Liestal/Kanton BL: 18 neue Polizistinnen und Polizisten für die Polizei Basel-Landschaft

081 - Liestal/Kanton BL: 18 neue Polizistinnen und Polizisten für die Polizei Basel-Landschaft

30.01.2009
An der traditionellen Anlobungsfeier der Polizei Basel-Landschaft sind heute Freitag, 30. Januar 2009, anlässlich einer stil- und stimmungsvollen Feier mit gegen 300 Gästen in der Reformierten Stadtkirche im Kantonshauptort Liestal 5 Polizei-Aspirantinnen und 13 Polizei-Aspiranten der Polizei Basel-Landschaft zu 5 Polizistinnen respektive 13 Polizisten angelobt und befördert worden.

Zehn davon (Angehörige der Polizeischule 2007-2) waren bereits am 29. August 2008 offiziell befördert worden (siehe Medienmitteilung Nr. 608/2008 ) und wurden nun heute noch offiziell angelobt. Die acht Angehörigen der Polizeischule 2008-1 indes wurden heute sowohl befördert wie auch angelobt.

Die Altersspanne der 18 neuen Polizistinnen und und Polizisten reicht von 22 bis 36 Jahren. Sie haben die intensive, einjährige Grundausbildung erfolgreich abgeschlossen und sind seit dem 1. September 2008 (Schule 2007-2) respektive ab dem 1. Februar 2009 (Schule 2008-1) den verschiedenen Hauptabteilungen der Basel-Landschaft zugeteilt.

Die Polizeischule 2007-2 war übrigens die erste Polizeischule, welche einen Teil ihrer Ausbildung in der Interkantonalen Polizeischule Hitzkirch (IPH) absolviert hatte. Die neuen Polizistinnen/Polizisten werden nun noch bis Ende August 2009 (Schule 2007-2) respektive bis Ende Januar 2010 (Schule 2008-1) im Vier-Monate-Rhythmus entsprechende Weiterbildungen in den Hauptabteilungen Sicherheit und Ordnung, Kriminalitätsbekämpfung und Verkehrssicherheit absolvieren.

Wenige Tage vor der offiziellen Beförderung (zwischen Dienstag Vormittag, 27. Januar und Mittwoch Nachmittag, 28. Januar) hatten die acht Angehörigen der Schule 2008-2 noch eine spezielle, über 30 Stunden dauernde Durchhalteübung (in Form eines Patrouillenmarsches mit rund 70 Leistungskilometern) zu absolvieren und zu bestehen. Zu bewältigen waren unter anderem die Disziplinen Schiessen, Überqueren eines Flusses auf einer Seilbrücke, Geschicklichkeit, Klettern, Reanimation, Personen- und Fahrzeugkontrolle, Abseilen über eine Felswand (rund 40 Meter) oder etliche Theorieaspekte. Der Sieg in dieser Durchhalteübung ging an Jörg Faeh vor Christopher Tschaggelar und Samuel Abegglen.

An der Anlobungsfeier richteten der Baselbieter Polizeikommandant Daniel Blumer sowie die Baselbieter Polizeidirektorin Sabine Pegoraro entsprechende Worte an die neuen Polizistinnen und Polizisten. Sabine Pegoraro nahm das Gelöbnis ab, die eigentliche Beförderung wurde durch Daniel Blumer vorgenommen.

Diese Anlobungsfeier der Polizei Basel-Landschaft war einmal mehr auch ein gesellschaftliches Ereignis, welches von zahlreichen prominenten Personen aus den Bereichen Politik, Behörden und Gesellschaft besucht wurde. Musikalisch umrahmt wurde die Brevetierungsfeier von der Polizeimusik Basel-Landschaft und dem Polizei-Männerchor beider Basel.

Seit dem 1. September 2008 wird die Aspirantenklasse 2008-2 geführt. Sie umfasst 9 Personen (1 Frau und 8 Männer). Die Polizeischule 2009-1 beginnt am 2. Februar 2009 und umfasst fünf Personen (1 Frau und 4 Männer). Teile der neu einjährigen Ausbildung erfolgen seit der Schule 2007-2 in der Interkantonalen Polizeischule Hitzkirch (IPH).

Polizeischule 2007-2 (angelobt, da bereits am 29.8.08 befördert): Peter Aebi, Léonie Bécheiraz, Carmen Elmiger, Tobias Furler, Stefan Imhof, Miriam Oettli, David Salathe, Florian Schlienger, Dominik Vogt, Natalie Würmli.
Polizeischule 2008-1 (angelobt und befördert): Samuel Abegglen, Michael Bögli, Jörg Faeh, Christopher Inhelder, Doris Jegge, Marcel Liechti, Olivier Mooser, Christopher Tschaggelar.

Weitere Informationen.

Bild Legende:

Fusszeile