058 - Reinach/Verbindungsstrasse Bottmingen/Münchenstein: Frontalkollision fordert ein Todesopfer und drei Verletzte: die Polizei sucht Zeugen

30.01.2012
Auf der Bruderholzstrasse, der Verbindungsstrasse zwischen Bottmingen BL und Münchenstein BL über das Bruderholz (Ortsgebiet Reinach BL), ereignete sich am frühen Montag Morgen, 30. Januar 2012, gegen 06.35 Uhr, ein schwerer Verkehrsunfall. Eine Frontalkollision, in welche drei Personenwagen involviert waren, forderte ein Todesopfer sowie drei Verletzte.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft geriet ein in Fahrtrichtung Bottmingen BL fahrender Personenwagen aus noch ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort heftig mit zwei entgegen kommenden Fahrzeugen (ebenfalls Personenwagen).

Durch die heftige Kollision zog sich der 25-jährige Lenker des ersten, korrekt entgegen kommenden Autos, das nach der Kollision auf dem Dach zum Stillstand kam, tödliche Verletzungen zu und verstarb noch auf der Unfallstelle. Sein 53-jähriger Beifahrer, der 39-jährige Lenker des zweiten korrekt entgegen kommenden Fahrzeuges sowie der mutmassliche Unfallverursacher (33) wurden verletzt und mussten durch verschiedene Sanitäten ins Spital eingeliefert werden.

Sämtliche involvierten Fahrzeuge wurden stark beschädigt, erlitten Totalschaden und mussten abgeschleppt werden; das durch die Kollision entstandene Trümmerfeld erstreckte sich auf rund 150 Meter.

Der genaue Unfallhergang sowie die Unfallursache sind offen und Gegenstand von laufenden Ermittlungen durch die Polizei Basel-Landschaft und die Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft. Die Polizei Basel-Landschaft sucht noch weitere Zeugen. Sachdienliche Angaben sind erbeten an die Einsatzleitzentrale der Polizei Basel-Landschaft in Liestal, Telefon 061 553 35 35.

Für die Dauer der aufwändigen Bergungs- und Aufräumarbeiten blieb die Verbindungsstrasse über das Bruderholz für mehrere Stunden bis gegen 13.30 Uhr komplett gesperrt; davon betroffen war auch der öffentliche Verkehr (Buslinien). Der Verkehr wurde weiträumig umgeleitet.

Vor Ort standen während mehreren Stunden mehrere Dutzend Personen der Feuerwehr Münchenstein, der Stützpunkt-Feuerwehr Reinach BL, der Berufsfeuerwehr Basel, der Sanität Käch, der Sanität Basel, der Polizei Basel-Landschaft, der Staatsanwaltschaft sowie des Institutes für Rechtsmedizin im Einsatz.
Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende: