Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Polizei Basel-Landschaft / Polizeimeldungen / 054 - Liestal: Defekte Dichtung einer Transferleitung als Ursache

054 - Liestal: Defekte Dichtung einer Transferleitung als Ursache

28.01.2010
Die Ursache des Chemieereignisses von gestern Mittwoch, 27. Januar 2010 , um 16.29 Uhr, in einer Pharmafirma an der Oristalstrasse in Liestal BL ist geklärt. Die rund 800 Liter Toluol liefen aufgrund einer defekten Dichtung an einer Transferleitung aus.
 
Weil die Fachleute in einer ersten Phase davon ausgegangen waren, dass das hochexplosive Lösungsmittel in die öffentliche Kanalisation gelangt sein könnte, wurde eine grossräumige Evakuation des Gebiets rund um den Bahnhof Liestal ins Auge gefasst. Messung ergaben dann jedoch, dass die Flüssigkeit lediglich in die firmeneigene Kanalisation gelangt und dann in einem Havariebecken aufgefangen wurde. Verletzt wurde niemand. Ein Grossaufgebot von rund 90 Einsatzkräften war während ein paar Stunden mit der Bewältigung des Ereignisses beschäftigt. 

Weitere Informationen.

Fusszeile