046 - Aesch: Polizei nimmt zwei mutmassliche Einbrecher fest

28.01.2015
Die Polizei Basel-Landschaft konnte am frühen Dienstagmorgen, 27. Januar 2015, gegen 01.30 Uhr, in Aesch zwei mutmassliche Einbrecher festnehmen. Ein dritter mutmasslicher Einbrecher ist flüchtig. Die beiden festgenommenen Männer sind dringend verdächtig, in ein Restaurant sowie in ein Blumengeschäft eingebrochen zu sein. Die Staatsanwaltschaft hat ein Strafverfahren eröffnet und wird beim Zwangsmassnahmengericht die Untersuchungshaft beantragen.

Am frühen Dienstagmorgen, 27. Januar 2015, um 01.17 Uhr, ging bei der Einsatzleitzentrale der Polizei Basel-Landschaft in Liestal die Einbruchsmeldung ein. Mehrere Patrouillen rückten umgehend an den Tatort aus. Die Polizisten umstellten die Liegenschaft und konnten zwei Männer beobachten, die gerade aus dem Fenster eines Restaurants flüchteten. Den Beamten gelang es, einen der beiden Männer zu arretieren. Dem zweiten Verdächtigen gelang die Flucht. Ein Diensthund der Polizei konnte jedoch eine Spur aufnehmen. Kurze Zeit später entdeckte der Diensthund den Mann bei einem Kellerabgang an der Rebgasse. Die Polizei nahm auch den zweiten Tatverdächtigen fest. Bei den beiden Tatverdächtigen handelt es sich um zwei Tunesier im Alter zwischen 30 und 36 Jahren. Einem dritten mutmasslichen Einbrecher gelang die Flucht.

In derselben Nacht wurde zudem in ein nahegelegenes Blumengeschäft eingebrochen. Polizei und Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft gehen davon aus, dass auch dieser Einbruch dem Trio zugeordnet werden kann. Entsprechende Abklärungen laufen.

Die Staatsanwaltschaft hat ein Strafverfahren eröffnet und wird beim Zwangsmassnahmengericht die Untersuchungshaft beantragen.