Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Polizei Basel-Landschaft / Polizeimeldungen / 036 - Liesberg: Frontalkollision fordert ein Todesopfer und drei Verletzte: Rega im Einsatz - die Polizei sucht Zeugen

036 - Liesberg: Frontalkollision fordert ein Todesopfer und drei Verletzte: Rega im Einsatz - die Polizei sucht Zeugen

18.01.2012
In der Delsbergstrasse (Kantonsstrasse) in Liesberg BL ereignete sich am Mittwoch Vormittag, 18. Januar 2012, gegen 08.30 Uhr, ein schwerer Verkehrsunfall. Bei einer heftigen Frontalkollision zwischen zwei Personenwagen kam eine Person ums Leben, drei weitere Personen wurden verletzt. Die Polizei sucht Zeugen.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft kam es im Bereich einer Kurve zur folgenschweren Kollision. Dabei kollidierte ein silberfarbiger Personenwagen mit Schweizer Kontrollschildern, welcher in Richtung Basel unterwegs war, mit einem entgegen kommenden blauen Personenwagen mit französischen Kennzeichen. Der genaue Unfallhergang ist noch unklar und Gegenstand von laufenden Ermittlungen durch die Polizei Basel-Landschaft in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft. Eine entsprechende Untersuchung wurde eingeleitet.

Ein 61-jähriger Mann auf dem Rücksitz des silberfarbigen Autos zog sich schwere Verletzungen zu, denen er noch an der Unfallstelle erlag. Die 68-jährige Lenkerin dieses Auto wurde verletzt und musste mit der Sanität Paramedic ins Spital eingeliefert werden, die 84-jährige Beifahrerin wurde mit einem Helikopter der Schweizerischen Rettungsflugwacht (Rega) ins Spital geflogen. Die 24-jährige Lenkerin des blauen Autos wurde ebenfalls verletzt und musste durch die Sanität ins Spital gebracht werden.

Da der Unfallhergang noch unklar ist, sucht die Polizei Basel-Landschaft Zeugen. Diese sind gebeten, sich mit der Einsatzleitzentrale in Liestal in Verbindung zu setzen, Telefon 061 553 35 35.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden, sie mussten abgeschleppt werden. Vor Ort im Einsatz standen die Feuerwehr Liesberg, die Verbund-Stützpunktfeuerwehr Laufen, die Sanität Paramedic, die Polizei Basel-Landschaft sowie die Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft.

Für die Dauer der aufwändigen Bergungs- und Aufräumarbeiten musste der Verkehr im Bereich der Unfallstelle während fünf Stunden einstreifig geführt werden; es kam zu geringfügigen Behinderungen und Wartezeiten. Um 13.30 Uhr war die Delsbergstrasse wieder normal befahrbar.

Weitere Informationen.

Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:

Fusszeile