025 - Belchentunnel/Autobahn A2: Selbstunfall im Belchentunnel: niemand verletzt, minimer Stau

15.01.2012
Im Belchentunnel der Autobahn A2 in Fahrtrichtung Bern/Luzern ereignete sich am Samstag, 14. Januar 2012, gegen 16.30 Uhr, ein Selbstunfall eines Personenwagens. Verletzt wurde niemand.
Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft verlor eine 40-jährige Autofahrerin (Schweizerin) aus noch nicht restlos geklärten Gründen die Herrschaft über ihren Personenwagen und geriet nach links, wo sie mit der Tunnelwand kollidierte. Die Lenkerin und ihr Beifahrer kamen mit dem Schrecken davon und blieben unverletzt. Ursache war möglicherweise ein defekter Pneu, weitere Abklärungen sind im Gang.
Dritte waren nicht involviert. Das Auto wurde erheblich beschädigt und musste abgeschleppt werden. Für die Dauer der Bergungs- und Aufräumarbeiten musste die linke Fahrspur im Belchentunnel in Fahrtrichtung Bern/Luzern für rund 40 Minuten gesperrt werden. Die Auswirkungen auf den Verkehr waren marginal, es entstand nur ein geringer Rückstau mit minimen Wartezeiten.
Bild Legende:
Bild Legende: