Arbeitsbedingungen

Als Arbeitgeber bietet der Kanton Basel-Landschaft seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern interessante Aufgaben im Spannungsfeld zwischen Wirtschaft, Gesellschaft und Politik. Familienfreundliche Arbeitsbedingungen, marktgerechte Löhne sowie gezielte Personalförderung und –Entwicklung runden das Angebot ab.

Lohn während der Polizei-Ausbildung

Der Monatslohn brutto beträgt während der Polizeischule CHF 4‘550.25* (13 x pro Jahr) inkl. allfälliger Kinder-/Erziehungszulage.

Entschädigung während der Polizei-Ausbildung

Mit einer monatlichen Pauschale von CHF 415.00* sind sämtliche Spesen (Reisekosten, Verpflegungskosten etc. während der Polizeischule abgegolten.

Lohn nach Bestehen der Polizei-Ausbildung

Mit der Aufnahme in das Polizeikorps werden die Polizistinnen und Polizisten im ersten Dienstjahr in die Lohnklasse 18 mit individueller Erfahrungsstufenberechnung, gemäss kantonalen Lohnsystem, eingestuft.

Der monatliche Lohn beträgt zwischen CHF 4‘761.80* - CHF 5‘340.85* brutto (13 x im Jahr). Dazu kommen Spesen, Nacht-, Samstags-, Sonntags- und Feiertagszulagen, Pikettzulagen, Überzeitentschädigung und allfällige Kinder- und Erziehungszulagen.

Zulagen

Pikettdienst (ausserhalb der Sollarbeitszeit)                                pro Stunde   CHF   2.00*

Nacht-, Samstags-, Sonntags- und Feiertagszulagen                  pro Stunde   CHF  10.00*

Überzeitentschädigung                                                                     pro Stunde   CHF  10.00*

Familienzulagen

Kinderzulage monatlich bis zum vollendeten 16. Altersjahr       pro Kind       CHF 200.00*

Ausbildungszulage monatlich ab vollendeten 16. Altersjahr      pro Kind       CHF 250.00* 

und bis zum Abschluss der Ausbildung, längstens bis zum vollendeten 25. Altersjahr.

Erziehungszulage bei einer Vollzeitbeschäftigung

Erziehungszulage                                                                                  mtl.            CHF 424.10*  (Gemäss Richtlinien des Kantons)

Arbeitszeit

Die Basis bildet die 42-Stunden-Woche. Die Sollarbeitszeit wird je nach den betrieblichen Erfordernissen nach dem Fixzeitmodell (feste Einsatzpläne) oder dem Gleitzeitmodell (von 06:00 bis 20:00 Uhr) erbracht.

Ferien

Bis zum vollendeten 49. Altersjahr beträgt der Ferienanspruch 25 Tage; ab dem 50. bis vollendeten 59. Altersjahr 27 Tage und ab dem 60. Altersjahr 30 Tage. Während der Grundausbildung richtet sich der Ferienbezug nach dem Unterricht der Polizeischule IPH Hitzkirch.

Treueprämie

Die Treueprämie wird erstmals nach 10* Dienstjahren und nach jeweils 5* weiteren Jahren ausgerichtet.

Kleiderentschädigung

Die Polizistinnen und Polizisten erhalten eine jährliche Kleiderentschädigung von CHF 500.00*.

Unfallversicherung

Die Arbeitnehmer sind mit einer Versicherung gegen Berufs- und Nichtberufsunfall abgedeckt.

Krankentaggeldversicherung

Keine Beiträge. Allfällige Lohnfortzahlung wird durch den Arbeitgeber finanziert. Während der Probezeit gelten eingeschränkte Lohnzahlungspflichten bei Krankheit und Unfall sowie verkürzte Kündigungsfristen.  

*Stand heute und ohne Gewähr.