Opferhilfe

Das Bundesgesetz über die Hilfe an Opfer von Straftaten (Opferhilfegesetz) ist seit 1993 in Kraft. Opfer von Gewalttaten haben Anspruch auf finanzielle Leistungen und auf Beratung.
Die Kantonale Opferhilfe Basel-Landschaft ist eine Fachstelle des Amtes für Justizvollzug. Sie ist zuständig für die Umsetzung des Opferhilfegesetzes im Kanton Basel-Landschaft. Zu den Hauptaufgaben der Kantonalen Opferhilfe gehört die Beurteilung von Gesuchen um finanzielle Leistungen (Entschädigung/Genugtuung). Der Entscheid erfolgt aufgrund des Gesuchs des Opfers, der Strafakten und eigener Abklärungen. Die Kantonale Opferhilfe vertritt den Kanton zudem bei Regressansprüchen gegen Dritte, namentlich den Täter oder die Täterin. Daneben gehört die Finanzierung und Beaufsichtigung der anerkannten Opferberatungsstelle und der Frauenhäuser in der Region zu den Hauptaufgaben. Die Finanzierung erfolgt gestützt auf einen Auftrag leistungsorientiert. Die kantonale Opferhilfe Basel-Landschaft informiert ausserdem umfassend über das Thema Opferhilfe sowie deren Organisation im Kanton und arbeitet in inner- und interkantonalen Gremien mit.

Beratungsstellen

Opferhilfe beider Basel

Interventionsstelle Häusliche Gewalt Baselland

Kindes- und Jugendschutz Baselland

Frauenhäuser beider Basel

Frauenhaus beider Basel

Wohnen für Frauen und Kinder

Opferhilfegesetz und Empfehlungen 

Opferhilfegesetz (OHG)

Opferhilfe Empfehlungen 

Links

Opferhilfe Schweiz

Informationskampagne zukrass.ch

Opferhilfekonferenz SVK-OHG

Konferenz der kantonalen Sozialdirektorinnen und Sozialdirektoren (SODK)

Dachorganisation der Frauenhäuser Schweiz

Allee 9
Bild Legende:
 
Adresse
Opferhilfe Basel-Landschaft
Allee 9
4410 Liestal
Tel 061 552 75 71
  
Adresse
Beratungsstelle Opferhilfe beider Basel
Steinenring 53
4051 Basel

Tel 061 205 09 10
Lageplan 

Adresse
Illegale Adoptionen aus Sri Lanka
Ansprechperson
Doris Oechslin
Allee 9
4410 Liestal
Tel 061 552 75 71