Navigieren auf Motorfahrzeug-Prüfstation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Fahrzeugprüfung / Fahrzeugtechnik / Reifen

Reifen

Bild Legende:
Allgemeine Vorschriften:
Auszug aus Art. 58 und 59 VTS:
Reifenbezeichnung: (Quelle: TCS Schweiz)

Sommerreifen im Winter:
Es gibt zurzeit keine gesetzliche Bestimmung, welche die Verwendung von Sommerreifen im Winter verbietet. Entsprechend kann ein Fahrzeuglenker oder eine Fahrzeuglenkerin grundsätzlich nicht bestraft werden, wenn er/sie bei winterlichen Verhältnissen mit Sommerreifen unterwegs ist.
Achtung:
Konsequenz für die Fahrzeugprüfung:
Fahrzeuge dürfen im Winter mit Sommerreifen vorgeführt werden!
Einschränkung:
Bei winterlichen Verhältnissen (zum Bsp. bei schneebedeckter Fahrbahn) wird mit einem Fahrzeug, welches mit Sommerreifen ausgerüstet ist, keine Probefahrt durchgeführt. Die betroffenen Fahrzeuge werden für die Probefahrt zur Nachkontrolle aufgeboten.
Winterreifen:
Winterreifen mit der Bezeichnung M&S müssen die Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeuges nicht abdecken. Für einen sicheren Betrieb sollten Sie ein Restprofil von mindestens 4 mm aufweisen (Empfehlung).
Winterreifen dürfen im Sommer verwendet werden. Obwohl sich die Haftungsproblematik in diesem Fall weniger gravierend zeigt, ist die Verwendung von Sommerreifen bei hohen Temperaturen von Vorteil.

Verwendung von unterschiedlichen Reifendimensionen:
Bei der Neuanschaffung von Reifen, stellt sich oft die Frage, welche Reifendimensionen anstelle der Originalausrüstung montiert werden dürfen.
Unser "Reifenrechner" basiert auf den Berechnungsformeln der ETRTO (European Tyre and Rim Technical Organisation) und ermöglicht einen einfachen Vergleich von verschiedenen Reifendimensionen.
>>> Reifenrechner [Excel-Datei]
Weitere Informationen zu abweichenden Rad-/Reifendimensionen finden Sie unter dem Titel "Felgen / Räder" .

Weitere Informationen.

Fusszeile