Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Motorfahrzeugkontrolle / Mitteilungen / Gebührensenkung bei der Motorfahrzeugkontrolle Basel-Landschaft

Gebührensenkung bei der Motorfahrzeugkontrolle Basel-Landschaft

01.07.2017 08:30

Die Motorfahrzeugkontrolle Basel-Landschaft (MFK) passt per 01. Juli 2017 ihre Gebühren an. Der Regierungsrat hat die neue Gebührenverordnung abgesegnet.
Günstiger werden unter anderem Lernfahr- und Führerausweise und Zulassungsgebühren.

Während den vergangenen Jahren hat die MFK ihre Ablaufprozesse stets optimiert und die online-Dienstleistungsangebote laufend ausgebaut. Im Rahmen einer periodischen Überprüfung der Vollkosten wurde der Aufwand der einzelnen Produkte neu berechnet. Die Investitionen haben eine allgemeine Kostenreduktion und Prozessoptimierung im Betrieb zur Folge, die nun an die Kundschaft weitergegeben wird.

Rund eine halbe Million Franken weniger Gebühreneinnahmen
Wesentliche Änderungen erfährt einerseits der Bereich Lernfahr- und Führerausweise:
Die Gebühr für die Gesuchsbehandlung von nicht berufsmässigen Kategorien und für den Lernfahrausweis wird gesamthaft von CHF 105 auf CHF 75 reduziert. Ferner kostet die erstmalige Ausstellung eines Führerausweises neu nur noch 60 statt wie bis anhin 75 Franken.
Andererseits reduziert sich bei der Fahrzeugzulassung die Gebühr für einen (grauen) Fahrzeugausweis um 10 Franken neu auf 50 Franken. Ein Kontrollschilderpaar kostet ebenfalls 5 Franken weniger, neu nur noch 35.

 

Diese Senkungen vermindern die Gebühreneinnahmen der MFK um rund 500 000 Franken pro Jahr. Mit den Anpassungen trägt die MFK einem Vorstoss (Interpellation 2014-384, Andreas Dürr) und einem Anliegen des Preisüberwachers Rechnung.

Gebührenverordnung SGS 145.36

 

 

 

Weitere Informationen.

Fusszeile