Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Motorfahrzeugkontrolle / Informationen / COVID-19: Massnahmen im Strassenverkehr (ASTRA) 2

COVID-19: Massnahmen im Strassenverkehr (ASTRA) 2

24.04.2020

Führerausweise, Lernfahrausweise und medizinische Kontrolluntersuchungen

Die Schweiz befindet sich in einer ausserordentlichen Lage. Vor diesem Hintergrund hat das Bundesamt für Strassen (ASTRA) Bestimmungen für den Strassenverkehr verfügt.

Die Motorfahrzeugkontrolle Basel-Landschaft (MFK) setzt diese wie folgt um:

Verkehrsmedizinische Kontrolluntersuchung:
  • Die periodischen verkehrsmedizinischen Kontrolluntersuchungen für Personen über 75 Jahre und Inhaber von Berufskategorien sind wieder durchzuführen Die MFK wird die entsprechenden Aufgebote zu den Untersuchungen versenden.

    .

Lernfahrausweise (Verlängerungen):

  • Lernfahrausweise, welche nach dem 9. März 2020 oder später ablaufen, werden verlängert. Hierzu ist der Lernfahrausweis 14 Tage vor Ablauf der MFK zu senden.
  • Lernfahrausweise für Motorräder: Solange keine Kurse für die praktische Grundschulung stattfinden, kann der Lernfahrausweis 14 Tage vor Ablauf der MFK gesendet werden. Es wird dann ein neuer Lernfahrausweis ausgestellt.
  • Lernfahrausweise für Motorräder: Wenn die praktische Grundschulung (PGS) bereits absolviert wurde, wird diese in einen neuen Lernfahrausweis übernommen. Hierzu ist der Lernfahrausweis zusammen mit der PGS-Bestätigung 14 Tage vor Ablauf der MFK zu senden.

Führerausweis auf Probe:

  • Personen mit einem Führerausweise auf Probe, welche am 9. März 2020 oder später ablaufen, sind auf dem Gebiet der Schweiz weiterhin fahrberechtigt. Die Ausweise müssen somit nicht verlängert werden. Sobald die WAB-Kurse wieder stattfinden, sind diese zu Besuchen.

CZV Ausweise:

  • Mit einem CZV Ausweis, welcher nach dem 9. März 2020 oder später abgelaufen ist, darf auf dem Gebiet der Schweiz weiterhin Güter und Personen transportiert werden. Für weitere Fragen im Bereich der CZV können sie sich an die asa wenden.

 

Die ASTRA-Verfügung vom 20. April 2020 wurde ersetzt mit jener vom 24. April 2020 und gilt höchstens bis am 30. September 2020. Das ASTRA hebt sie ganz oder teilweise vorher auf, sobald die Massnahmen nicht mehr nötig sind. Bei Bedarf werden sie über den 30. September 2020 hinaus verlängert. Die oben genannten Abläufe werden dementsprechend aufgehoben oder verlängert. 

Weitere Informationen.

Fusszeile