Frauen in der Armee

Bild Legende:

  • Im 18. Lebensjahr erhalten alle Schweizerinnen eine Einladung zum Orientierungstag;
  • Am Orientierungstag werden Sie über ihre Ausbildungs-, Einsatz- und Karrieremöglichkeiten in der Schweizer Armee informiert;
  • Für Frauen ist die Teilnahme am Orientierungstag freiwillig;
  • Nach dem Orientierungstag können Sie entscheiden, ob Sie sich für die Rekrutierung anmelden möchten;
  • Die Rekrutierung findet gemeinsam mit Männer statt;
  • Erst nach der absolvierten Rekrutierung muss man sich als Frau entscheiden, ob man sich verpflichten möchte;
  • Nach erfolgter Rekrutierung / Verpflichtung zählen für Sie in der Armee die gleichen Rechte und Pflichten;
  • Ihnen stehen alle Funktionen offen, es gelten für alle die gleichen Zuteilungskriterien.

Möchten Sie mehr über Ihre Möglichkeiten in der Armee erfahren? Dann freuen wir uns über Ihre Anmeldung. 

Von Frau zu Frau

Neu bieten wir Frauenorientierungstage beider Basel an, als verkürzter Infoabend sowie auch als ganztägiger Orientierungstag für Frauen. Hast Du Interesse an einem Austausch mit Frauen, die selbst Militärdienst geleistet haben, oder aktuell noch im Dienst sind, so melde dich über das Anmeldeformular an.   

Info für Arbeitgeber

Der Orientierungstag ist ein Amtstermin (Erfüllung gesetzlicher Pflichten). Demnach sind die Arbeitgeber verpflichtet, ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Zeit dafür zu gewähren und den Lohn für diesen Tag zu entrichten (Art. 324a Abs. 1 OR).
Für Fragen wenden Sie sich bitte an unsere Kontaktperson.
Weitere Information finden Sie unter folgendem Link.

Kontakt

Amt für Militär und Bevölkerungsschutz
Personelles Armee und Bevölkerungsschutz 
Oristalstrasse 100
4410 Liestal
Tel. 061 552 72 10
E-Mail: kreiskommando(at)bl.ch
 
  
 
  • Sie haben das Schweizer Bürgerrecht
  • Sie sind mindestens 18 Jahre alt
  • Ab dem 24. Altersjahr über einen Antrag möglich

Am Orientierungstag erhalten Sie die notwendigen Informationen sowie das Anmeldeformular für die Rekrutierung.

Nach absolvieren der Rekrutierung wird entschieden. Voraussetzung ist, dass Sie militärdiensttauglich sind.

Bei Schwangerschaft oder Betreuungsaufgaben (eigene Kleinkinder), können Sie ein Dienstverschiebungsgesuch einreichen. Es entbindet Sie jedoch nicht von Ihrer Dienst- und Schiesspflicht.

Bei Dienstverschiebungen oder Dienstuntauglichkeit haben Sie keinen Wehrpflichtersatz zu bezahlen.