Gemeinsame Übung von Sanitätsdiensten und Zivilschutz auf dem Bruderholz: Strassensperrung

14.09.2021
Zivilschutz und Sanitätsdienste üben am Mittwoch, 15. September 2021, gemeinsam auf dem Bruderholz. Das Übungsszenario geht von vielen Verletzen aus. Über hundert Angehörige der Kantonalen Zivilschutzkompanie stehen im Einsatz. Wegen dieser Übung wird ein Strassenabschnitt des Kirschtalgrabens beim Bruderholzspital ab 12 Uhr gesperrt.

Am Mittwoch, 15. September 2021, findet zwischen 16.00 und 18.30 Uhr eine Übung der Kantonalen Zivilschutzkompanie des Kantons Basel-Landschaft statt - dies in Zusammenarbeit mit der Rettung Basel-Stadt, dem Rettungsdienst des Kantonsspitals Baselland, den Rettungsdiensten Nordwestschweiz sowie der BLT Baselland Transport AG.

Die Übungs-Teilnehmenden werden sich in der Umgebung des Bruderholzspitals mit einem Massenanfall von Verletzten (MANV) konfrontiert sehen. Im Vordergrund der Übung steht die Zusammenarbeit von Sanität und Zivilschutz bei der Bewältigung eines solchen Ereignisses. Die Übung ist Bestandteil des jährlichen Wiederholungskurses der Kantonalen Zivilschutzkompanie, bei welcher über hundert Angehörige des Zivilschutzes engagiert sein werden.

Wegen dieser Übung wird der Kirschtalgraben, respektive dessen am Bruderholzspital anliegende Strassenabschnitt, von 12.00 bis 20.00 Uhr für den Verkehr gesperrt.