Breites Testen Baselland

Gemeinsam gegen Corona.
Bild Legende:

Worum geht’s

An Orten, an denen Menschen in Gruppen zusammenkommen, kann sich das Coronavirus verbreiten. Um Corona-Ausbrüche in Schulen und Unternehmen vorzubeugen, und so Schliessungen zu verhindern, soll wiederholtes Testen symptomlose Corona-Fälle frühzeitig aufdecken und Übertragungen verhindern. Denn auch Personen ohne Symptome können andere mit dem Virus anstecken.

Die Teilnahme am Testprogramm ist für die Schülerinnen und Schüler sowie für die Arbeitnehmenden freiwillig. Wöchentlich sollen damit insgesamt 50'000 Menschen im Kanton Basel-Landschaft getestet werden.

Um einen Wiederanstieg der Coronafallzahlen zu vermeiden, müssen die Unternehmen in ein kantonales Testprogramm eingebunden sein. Dieses muss gewährleisten, dass die Mitarbeitenden regelmässig auf das Coronavirus getestet werden. Der Kanton Basel-Landschaft bietet bereits seit Anfang März Unternehmen und Arbeitnehmenden wöchentliche Tests an. Das Programm «Breites Testen Baselland» kann die nun ansteigende Nachfrage von Betrieben abdecken.

Bild Legende:
Informationen für Lehrpersonen, Schülerinnen und Schüler und Erziehungsberechtigte
Bild Legende:
Informationen für Arbeitnehmende aus KMU, Behörden und Gesundheitsinstitutionen
Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende: