Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Fachbereich Integration / Kantonales Integrationsprogramm (KIP)

Kantonales Integrationsprogramm (KIP)

Bild Legende:

Die Schweizer Integrationspolitik hat sich in den letzten zehn Jahren stark weiterentwickelt und die staatliche Integrationsförderung neu strukturiert. In diesem Prozess wurde ein von Bund, Kanton und Gemeinden gemeinsam entwickeltes Programm geschaffen, das Integrationsförderung als Querschnittsaufgabe auf allen drei staatlichen Ebenen verankert, die Rollen der einzelnen Ebenen definiert und deren Zusammenarbeit und Koordination verstärkt. Seit dem 1. Januar 2014 sind alle Bereiche der spezifischen Integrationsförderung in Kantonalen Integrationsprogrammen (KIP) zusammengefasst, die ergänzend zur primären Integrationsförderung in den Regelstrukturen* wirken.

Offizielle Webseite zu den Kantonalen Integrationsprogrammen (KIP)

* Regelstrukturen sind gesellschaftliche und staatliche Angebote, Bereiche und Institutionen sowie rechtliche Institute, die allen Personen offen stehen müssen und eine selbstbestimmte Lebensführung ermöglichen sollen, namentlich die Schule, die Berufsbildung, der Arbeitsmarkt, das Gesundheitswesen, die Sozialversicherungen sowie weitere Bereiche der Leistungsverwaltung und Aspekte des sozialen Lebens wie das Vereinswesen, das Quartier und die Nachbarschaft.

Weitere Informationen.

Kontakt

Fachbereich Integration

Amtshausgasse 7
4410 Liestal
Tel. 061 552 66 53
 

Fusszeile