Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Fachbereich Integration / Kantonales Integrationsprogramm

Kantonales Integrationsprogramm

Immer wieder wird betont, dass Integration eine Querschnittsaufgabe ist, die auf verschiedenen Ebenen angepackt werden muss. Nicht nur der Bund ist in der Pflicht, die Integration zu fördern, sondern auch die Kantone und die Gemeinden, denn Integration findet in erster Linie vor Ort, also in den Kantonen, in den Gemeinden, statt. Mit der schweizweiten Einführung der Kantonalen Integrationsprogramme (KIP) wird man dieser Realität nun gerecht, denn zum ersten Mal wurde so die Integrationsförderung auf nationaler, kantonaler und kommunaler Ebene verankert und die Rollenaufteilung der einzelnen Ebenen definiert.
 
Das KIP Basel-Landschaft  entstand in enger Zusammenarbeit mit den relevanten Stellen der kantonalen Verwaltung – also solchen Stellen, welche in ihrer Arbeit mit dem Thema Integration/Migration ständig in Berührung kommen - sowie mit Vertretenden aus den Gemeinden und der Zivilgesellschaft. So wurde sichergestellt, dass bedarfsorientierte Massnahmen in den drei Förderbereichen «Information & Beratung», «Arbeit und Bildung» und «Verständigung und gesellschaftliche Integration»  definiert wurden, welche die Stossrichtung der Integrationsförderung unseres Kantons für die Jahre 2014 – 2017 vorgibt und diese nachhaltig implementiert.
 
Bild Legende:

Weitere Informationen.

Kontakt

Fachbereich Integration

Amtshausgasse 7
4410 Liestal
Tel. 061 552 66 53
 

Fusszeile