Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Fachbereich Integration / «communis» - Integration gemeinsam mit den Gemeinden

«communis» - Integration gemeinsam mit den Gemeinden

Das Projekt «communis» - Integration gemeinsam mit den Gemeinden ist das Herzstück des KIP Basel-Landschaft 2014-2017. Einzelne Gemeinden sowie Gemeindeverbunde sollen dabei in Zusammenarbeit mit dem FIBL innerhalb eines vorgegebenen Prozesses ein kommunales oder regionales Strategiepapiers Integration nach ihren Bedürfnissen und Möglichkeiten erarbeiten.

«communis» besteht aus drei Phasen: 1. Planung & Vorbereitung, 2. Workshops und 3. Strategiepapier. Der Prozess beruht auf einer Bestandesaufnahme zur Situation der Integrationsförderung in der Gemeinde, die in einem Gemeindeportrait festgehalten wird. Das Gemeindeportrait dient als Diskussionsgrundlage für die Workshops mit der Arbeitsgruppe und das zu erstellende Strategiepapier Integration. Die Arbeitsgruppe besteht aus VertreterInnen der Gemeindeverwaltung aus allen für Integrationsfragen relevanten Bereichen. Die von der Arbeitsgruppe erarbeiteten Empfehlungen werden im Strategiepapier Integration festgehalten.

Die gemeinsame Arbeit von FIBL und Gemeinde beinhalten eine vorbereitende Planungssitzung und vier Sitzungen mit der Arbeitsgruppe: eine Kick-off – Sitzung, zwei Workshops und eine Schlusssitzung. Die Arbeit an communis dauert durchschnittlich vier bis sechs Monate.

Für die Gemeinden entstehen ausser Personenstunden keine Kosten.

Weitere Informationen zu «communis» finden Sie im Konzept zur Erarbeitung eines kommunalen Strategiepapiers Integration.

Bild Legende:

Weitere Informationen.

Kontakt

Fachbereich Integration

Amtshausgasse 7
4410 Liestal
Tel. 061 552 66 53
 

Fusszeile