Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Freiwilligenpreis / Nominierte und ausgezeichnete Projekte Freiwilligenpreis / Ökumenische Arbeitsgruppe „Versteckte Armut Allschwil-Schönenbuch" (ausgezeichnet 2013)

Ökumenische Arbeitsgruppe „Versteckte Armut Allschwil-Schönenbuch" (ausgezeichnet 2013)

Die ökumenische Arbeitsgruppe „Versteckte Armut in Allschwil-Schönenbuch“ wurde 1991 durch Mitglieder der Kirchgemeinden Allschwil-Schönenbuch gegründet. Sie besteht derzeit aus zwölf Frauen und Männern, welche menschliche und materielle Hilfe für Personen in Not leisten und diesbezüglich Öffentlichkeitsarbeit betreiben. Das Projekt wird durch Spenden (derzeit zwischen 20’000 und 30'000 CHF jährlich) und die Eigenleistung der Beteiligten finanziert. Die Besonderheit des Projektes ist die Verknüpfung von materieller und persönlicher Hilfe, das Ineinandergreifen der Unterstützung bei der Suche nach Lösungen und der Überbrückung von finanziellen Engpässen.
Der Regierungsrat sah dieses Projekt an erster Stelle als prämierungswürdig an, weil das persönliche Engagement für die versteckte Armut ein gesellschaftlich wichtiges Anliegen aufnimmt. Auch in einem ausgebauten Sozialstaat wie der Schweiz darf nicht vergessen gehen, dass es Armut gibt und dass diese Armut viele – auch nicht-monetäre – Facetten hat. Darauf richtet dieses Projekt den Fokus und kann von Mensch zu Mensch, unkompliziert und kurzfristig Unterstützung anbieten. Bei der Bewertung wurde auch positiv aufgenommen, dass das Projekt bereits seit vielen Jahren besteht und damit ein vorbildliches Projekt kirchlicher Arbeit in der Ökumene ausgezeichnet werden kann.
 
Informationen: https://refallschwil.ch/was-tun-bei-2/versteckte-armut/

Weitere Informationen.

Bild Legende:

Fusszeile