Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Freiwilligenpreis

Freiwilligenpreis

Preis für Baselbieter Freiwilligenarbeit im Sozialbereich
Die Idee des Preises
Der Regierungsrat will jährlich mit dem Preis für Baselbieter Freiwilligenarbeit herausragende ehrenamtliche Einsätze honorieren. Die Einsätze müssen im Sozialbereich sein und gemeinnützigen Charakter aufweisen.
Bereiche der Freiwilligenarbeit, Auswahlkriterien
Ehrenamtliche Einsätze im Sozialbereich können sowohl durch Organisationen und Institutionen als auch auf privater Basis erbracht werden. Als gemeinnützig wird ein ehrenamtlicher Einsatz betrachtet, wenn er das Wohlergehen einer Drittperson fördert und nicht das eigene materielle Wohlergehen im Zentrum steht. Unsere Definition der Freiwilligenarbeit richtet sich nach den Richtlinien für Freiwilligenarbeit von benevol Schweiz .
Teilnahmeberechtigung
Teilnahmeberechtigt sind Privatpersonen und Institutionen mit Wohn- bzw. Geschäftssitz im Kanton Basel-Landschaft, deren Engagement mehrheitlich der Baselbieter Bevölkerung zu Gute kommt. Einsätze, welche in den vergangenen Jahren nicht prämiert wurden, können nochmals eingegeben werden.
Nicht teilnahmeberechtigt sind Institutionen und Projekte, die mehrheitlich durch Bund, Kanton oder Gemeinde finanziert werden.
Bewerbungsunterlagen
Auf dem offiziellen Formular sind folgende Angaben einzureichen: Projektbeschrieb, Zielgruppe, Abgrenzung von bezahlter Arbeit, Durchführungszeitraum, gesellschaftlicher Mehrwert und finanzielle Mittel.
Einsendeschluss
Die vollständigen Bewerbungsunterlagen sind bis 31.08.2017 an die Sicherheitsdirektion, Generalsekretariat, Regierungsgebäude, 4410 Liestal mit Kennwort Preis für Baselbieter Freiwilligenarbeit im Sozialbereich einzureichen.
Über die Preisausschreibung wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Preisvergabe:
Der Regierungsrat entscheidet aufgrund der Empfehlung der Jury im November 2017 über die Preisverleihung. Die Übergabe der Preissumme von CHF 5‘000.00 durch den Vorsteher der Sicherheitsdirektion findet am Montag 4. Dezember 2017 im Kulturzentrum Schlachthuus in Laufen statt.
 
Alle Infos finden Sie auch auf dem Flyer.
 

Weitere Informationen.

Fusszeile