Kurzportrait Schreinerei Schneider AG

Die Schreinerei Schneider AG in Pratteln fördert die Eigenverantwortung der Mitarbeitenden. Dazu gehören auch familienfreundliche Arbeitsbedingungen.

Bild Legende:

Der HR-Verantwortliche Thomas Tschudin (links) und Verwaltungsratspräsident Andreas Schneider . Foto mwb

Was 1936, inmitten der Weltwirtschaftskrise, als Einmann-Betrieb in einer Prattler Scheune begann, hat sich mittlerweile zu einem mittelständischen Betrieb mit rund 110 Mitarbeitenden entwickelt. Trotz dieser beachtlichen Entwicklung hat sich die Schreinerei Schneider AG stets den Charakter eines ­typischen Familienunternehmens bewahrt.

Das Wachstum und die heutige Grösse­ haben zwangsläufig auch zu neuen Herausforderungen an die Personalpolitik geführt. Für den HR-Verantwortlichen Thomas Tschudin steht dabei eines klar im Vordergrund: «Das Unternehmen muss ein Arbeitsumfeld schaffen, in dem sich die Mitarbeitenden wohl und motiviert fühlen.» Sie sollen sich dank optimaler Rahmenbedingungen und einer vom Betrieb geförderten Eigenverantwortung selber motivieren können.

Diese weitsichtige Personalstrategie wird von Verwaltungsratspräsident Andreas Schneider, der auch Präsident der Wirtschaftskammer Baselland ist, uneingeschränkt mitgetragen. Zu den optimalen Rahmen­bedingungen gehören nicht nur familienfreundliche Arbeitsmöglichkeiten, sondern auch eine gute firmen­interne Kommunikation. So wurde ein Newsletter ins Leben gerufen, der inzwischen bereits sechsmal erschienen ist und alle Mitarbeitenden gleichzeitig erreicht.

Angesichts der heutigen Betriebsgrösse müssen auch hier andere Wege beschritten werden. Der Prozess der Mitarbeitergespräche – unter anderem mit einem neuen, angepassten Formular – befindet sich gegenwärtig in der Anlaufphase.

Rund zehn Prozent aller Mitarbeitenden profitieren von familienfreundlichen Arbeitszeitmodellen. So haben mehrere Familienväter ein 80-Prozent-Pensum, damit sie sich zum Beispiel an einem Tag der Woche ihren Kindern widmen können, während die Ehefrau einer beruflichen Tätigkeit nachgeht. In der Kalkulation und im Verkauf können die Mitarbeitenden sogar von zu Hause aus arbeiten.

(Marcel W. Buess, Standpunkt der Wirtschaft, Wirtschaftskammer Baselland)

Fachbereich Familien

Rathausstrasse 2
4410 Liestal
 

Team 

Thomas Nigl

Leiter Fachbereich Familien
Tel. 061 552 65 19
Email: thomas.nigl@bl.ch