Ein grosses Fest für 51 Jahre Arxhof

16.09.2022
von Francesco Castelli

Am 8. und 9. September konnten wir endlich 50 Jahre Massnahmenzentrum Arxhof feiern – auch wenn wegen der einjährigen Verspätung der Arxhof mittlerweile bereits 51 Jahre auf dem Buckel hat.

Die Feier war gut besucht: Über 240 Gäste aus Politik, Verwaltung, Behörden, Partnern und Angehörigen durften wir bei uns begrüssen. Im Rahmen von 20 Führungen durch Mitarbeitende konnten die Gäste zunächst die Anlage des MZjE besichtigen. Dabei erhielten sie einen Einblick in die geschlossene Eintrittsabteilung, die Wohnpavillons, die interne Schule, ins Freizeitangebot sowie in die Betriebe.

Reden und Emotionen: der offizielle Festakt

Danach folgte der offizielle Festakt: Direktor Francesco Castelli zeigte in seiner Begrüssungsrede auf, dass hier straffällige Jugendliche eine zweite Chance erhalten. Und er erwähnte auch, wie namentlich die Eröffnung der geschlossenen Eintrittsabteilung im Jahr 2019 massgeblich dazu beigetragen habe, den Arxhof wieder auf Kurs zu bringen. Seither lassen sich die Belegungszahlen durchaus sehen.

Anschliessend ging Regierungspräsidentin und Vorsteherin der Sicherheitsdirektion, Frau Kathrin Schweizer, in ihrem Rückblick, auf die Gründung des Arxhofs ein. Sie betonte auch, dass uns junge Mitmenschen nicht egal sein dürfen. Sie erachte es als unsere Pflicht, diese gerade in einer schwierigen Phase aktiv zu unterstützen, auch wenn es manchmal weh tue und viel Geduld brauche! Die Gäste und Mitarbeitenden spürten, dass der Arxhof für Kathrin Schweizer auch eine Herzensangelegenheit ist.

Ehemalige Eingewiesene äusserten sich in einem Life-Interview zur Zeit vor, während und nach der Massnahme. Sie zeigten auf, wie sie die Chance einer Massnahme genutzt hatten. Diese sehr echten und auch emotionalen Erzählungen berührten die Gäste sichtlich.

Zum Abschluss des offiziellen Festakts konnten wir auch einen Rap-Song uraufführen. Ein aktuell Eingewiesener hat den Song während seiner Zeit in der Massnahme komponiert, getextet und aufgenommen. Der Song ist richtig gut geworden und fand einen direkten Weg in die Herzen der Gäste.

Am Freitag, 9. September, sprach Patrick Zobrist, Dozent an der Hochschule Luzern für Soziale Arbeit, zu einem interessierten Publikum über «Macht und Motivation – straffällige junge Menschen für Veränderungen gewinnen.» Er verstand es ausgezeichnet und anschaulich, theoretische Konzepte und Erkenntnisse der Wissenschaft mit dem Alltag eines Massnahmenzentrums im Zwangskontext zu verbinden.

Kulinarische Höhenflüge

An beiden Tagen wurden anschliessend an den Festakt die Gäste, Mitarbeitenden und Eingewiesenen an den vier Schau-Kochstationen köstlich verpflegt. Vier Menüs und vier Dessertkompositionen standen zur Auswahl. Das Küchenteam, verstärkt durch Sozialpädagogen und Berufsbilder, verwöhnte die Gäste nach allen Regeln der Kunst.

Alles dreht sich um die Eingewiesenen

Im Zentrum der Arbeit aller im Massnahmenzentrum standen und stehen seit 51 Jahren die Eingewiesenen. Dies war auch am Jubiläum deutlich spür- und sichtbar. Davon berichtet auch das Büchlein «50 fünfzig», das auf eindrückliche Art dies anhand von 50 Geschichten ehemaliger Eingewiesener aufzeigt. Die aktuellen Eingewiesenen haben bei der Realisierung der Jubiläumstage tatkräftig mitgeholfen, sei dies in der Küche, an den Essens- und Getränkestationen, beim Recycling, in den Betrieben während der Führungen usw.

Der Dank gebührt…

Ein herzliches Dankeschön allen Gästen, Mitarbeitenden und Eingewiesenen für zwei rundum schöne, anregende und stimmungsvolle Jubiläumstage.

Zahlreiche Dankes-Mitteilungen trafen nach dem Anlass bei uns ein. Hier eine kleine Auswahl:

  • Macht weiter so und Danke für den interessanten Anlass.
  • Liebes Arxhof-Team, ein herzliches Dankeschön für den interessanten Einblick in den Arxhof. Wir wissen nun, was hinter Eurer Arbeit steckt. Ein grosses Kompliment!
  • Wir wünschen den Mitarbeitern viel Durchhaltevermögen, Geduld, Kraft und Liebe für die wertvolle Arbeit.
  • Ich wünsche allen Bewohnern und dem Arxhof-Team weiterhin viel Erfolg. Ich bin beeindruckt von Ihrer Arbeit und danke Ihnen herzlich für dieses gelungene Jubiläumsfest.
  • Toller Anlass!
  • Auf dass der Arxhof noch lange weiter Bestand hat und weitere Geschichten schreibt

Zum Autor

Francesco Castelli ist Direktor des MZjE Arxhof

Weiterführende Links:

Der Arxhof hat zum Jubiläum den aktuellen und zukünftigen Eingewiesenen eine Streetworkout-Anlage geschenkt, die bereits im letzten Jahr eingeweiht wurde.
Hier geht's zum Artikel

Hier können Sie das Jubiläumsbüchlein «50 fünfzig» bestellen

Interview im Regionaljournal zur Jubiläumsfeier (ab 9:30 Min.)

Artikel zur Jubiläumsfeier in der BaZ (9.9.2022)