Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Finanz- und Kirchendirektion / Vom Pult des Direktionsvorstehers: April 2019

Vom Pult des Direktionsvorstehers: April 2019

Sehr geehrte Damen und Herren,
Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Die Wahlen in den Regierungsrat und in den Landrat sind vorbei. Wer die Gewinnerinnen und Verlierer sind, haben Sie sicher schon auf Ihrem bevorzugten Kanal erfahren. Ich bin mit meinem Resultat zufrieden. Natürlich hat ein Finanzdirektor, wenn er fette schwarze Zahlen präsentieren kann, keine schlechte Ausgangslage für einen Wahlgang. Aber ich bin überzeugt, dass die Baselbieterinnen und Baselbieter alle meine breit gefächerten Leistungen in ihre Entscheidungen einfliessen liessen.

Etwas ist mir nicht nur in den Tagen nach einer Wahl wichtig: Hinter jedem starken und erfolgreichen Regierungsrat steht eine tatkräftige und routinierte Mannschaft: die vereinigte Finanz-und Kirchendirektion. Ich danke Ihnen herzlich für das perfekte Zusammenspiel in den vergangenen vier Jahren!

Mit Ihrer Unterstützung, liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, habe ich in den vergangenen vier Jahren einige wichtige Projekte erfolgreich abschliessen können. Ich denke da an die Totalrevision des Finanzhaushaltsgesetzes (FHG), die Schaffung des neuen Gesetzes zur Public Corporate Governance, die permanente Überprüfung der Aufgabenverteilung zwischen Kanton und Gemeinden in Zusammenarbeit mit dem Verband Basellandschaftlicher Gemeinden (VBLG), die Förderung der Bildung von Regionen in unserem Kanton oder die Sanierung der Basellandschaftlichen Pensionskasse (BLPK). Alle diese grossen Arbeiten hätte ich ohne Ihr Know-how und ohne Ihre engagierte Mitarbeit nicht realisieren können.

Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit mit Ihnen und steige im Sommer mit frischem Elan in die neue Legislaturperiode!

Wer mich ein wenig näher kennt, weiss, dass mir die Polizei am Herzen liegt. Darum unterstütze ich die Suche der Polizeimusik nach neuen Mitgliedern und versuche spontan mit meiner Mail, Ihr Interesse zu wecken. Um in der Polizeimusik mitspielen zu können, müssen Sie – Mann oder Frau – nicht bei der Polizei arbeiten. Wenn Sie ein Instrument spielen, sind Sie herzlich willkommen. Bei Interesse kontaktieren Sie bitte direkt die Präsidentin der Polizeimusik Basel-Landschaft, Sonja Hartmann (E-Mail: , Telefon: 079 685 21 94), oder den Dirigenten Patrick Wagner (E-Mail: , Telefon 079 673 12 55). Wenn Sie vor einer Kontaktaufnahme noch gerne etwas mehr über die Polizeimusik wissen möchten, dann empfehle ich Ihnen den diesbezüglichen Beitrag im Infoheft des Kantons.

Zum Schluss ein kleiner Ausblick: Am 10. April 2019 werde ich zusammen mit Finanzverwalter Tobias Beljean die Ergebnisse der Rechnung 2018 der Finanzkommission und den Medien präsentieren. Gerne werde ich auch Ihnen einige interessante Informationen aus erster Hand mitteilen. Meine nächste Mail an Sie wird also bereits in rund acht Tagen kommen.

Es ist wieder Sommerzeit! Geniessen Sie die täglich länger werdenden Frühlingsabende. Ich werde jetzt nach dem Wahlkampf wieder vermehrt beim Jogging unterwegs sein.

Mit einem freundlichen Gruss
Toni Lauber

PS: Haben Sie eine Frage, einen Kritikpunkt, eine Idee oder ein Anliegen? Dann zögern Sie nicht, mich .

Weitere Informationen.

Kontakt

Finanz- und Kirchendirektion
Rheinstrasse 33b
4410 Liestal

Tel.: 061 552 52 05
E-Mail: fkd@bl.ch

Lageplan
Weg zu Fuss vom Bahnhof Liestal

Fusszeile