Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Kanton

Im Kanton Basel-Landschaft steuerpflichtig sind

  • Kapitalgesellschaften (Aktiengesellschaften, Kommanditaktiengesellschaften, Gesellschaften mit beschränkter Haftung) und Genossenschaften;
  • Vereine und Stiftungen sowie übrige juristische Personen.

Persönliche Zugehörigkeit
Juristische Personen sind auf Grund persönlicher Zugehörigkeit steuerpflichtig, wenn sich ihr Sitz oder die tatsächliche Verwaltung im Kanton befindet.

Wirtschaftliche Zugehörigkeit
Juristische Personen, die weder ihren Sitz noch die tatsächliche Verwaltung im Kanton haben, sind auf Grund wirtschaftlicher Zugehörigkeit beschränkt steuerpflichtig, wenn sie:

  • Teilhaber an Geschäftsbetrieben im Kanton sind;
  • im Kanton Betriebsstätten unterhalten;
  • an Grundstücken im Kanton Eigentum, dingliche oder diesen wirtschaftlich gleichkommende persönliche Nutzungsrechte haben;
  • Gläubiger oder Nutzniesser von Forderungen sind, die durch Grund- oder Faustpfand auf Grundstücken im Kanton gesichert sind;
  • im Kanton gelegene Grundstücke vermitteln oder damit handeln.

Als Betriebsstätte gilt eine feste Geschäftseinrichtung, in der die Geschäftstätigkeit eines Unternehmens ganz oder teilweise ausgeübt wird. Betriebsstätten sind insbesondere Zweigniederlassungen, Fabrikationsstätten, Werkstätten, Verkaufsstellen, ständige Vertretungen.
Beschränkt steuerpflichtige juristische Personen sind nicht von der Pflicht zur Mitwirkung bei der Veranlagung entbunden. Sie haben deshalb auch am Nebensteuerdomizil eine Steuererklärung mit allen Beilagen einzureichen. Damit eine korrekte Steuerveranlagung vorgenommen werden kann, ist entweder

  • die Steuererklärung des Kantons Basel-Landschaft ausgefüllt zurückzusenden; oder
  • eine Kopie der Steuererklärung des Sitzkantons mit allen Beilagen (Bilanz- und Erfolgsrechnung, Steuerausscheidungsvorschlag, Einlageblätter usw.) zusammen mit dem unterzeichneten Steuererklärungsformular des Kantons Basel-Landschaft einzureichen.

Fristerstreckung
Haben steuerpflichtige Personen mit beschränkter (sekundärer) Steuerpflicht beim Wohnsitzkanton eine Fristerstreckung für die Einreichung der Steuererklärung über den 30. November hinaus erhalten, so haben sie die zuständige Veranlagungsbehörde darüber zu informieren (siehe auch Fristgewährungspraxis) . 
 

Beginn Steuerpflicht
Die Steuerpflicht der juristischen Personen beginnt mit der Gründung, mit der Verlegung des Sitzes oder der tatsächlichen Verwaltung in den Kanton oder mit dem Erwerb von im Kanton steuerbaren Werten.

Ende Steuerpflicht
Die Steuerpflicht der juristischen Personen endet mit der Auflösung und der durchgeführten Liquidation, mit der Verlegung des Sitzes oder der tatsächlichen Verwaltung ausserhalb des Kantons oder mit der Aufgabe der steuerbaren Werte.

Liquidation
Kapitalgesellschaften, Genossenschaften, Vereine und Stiftungen, deren Geschäftsbetrieb sich in Liquidation befindet, entrichten die ordentliche Ertrags- und Kapitalsteuer bis zum Datum der Anmeldung der Löschung im Handelsregister.

Weitere Informationen.

Adresse
Steuerverwaltung
Rheinstrasse 33
4410 Liestal

Tel. 061 552 51 20
Fax 061 552 69 94
 

Lageplan 
Öffnungszeiten / Standorte / Mitarbeitende 

Fusszeile