Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Finanz- und Kirchendirektion / Statistisches Amt / Publikationen und Statistiken / Gesundheit / Webartikel vom 11.09.2019, Krankenhausstatistik 2018

Webartikel vom 11.09.2019, Krankenhausstatistik 2018

Drei Viertel der Beschäftigten der Baselbieter Spitäler sind Frauen

Beim Personal der Baselbieter Spitäler ist weiterhin ein Wachstum feststellbar. Drei Viertel der Beschäftigten sind Frauen, das durchschnittliche Alter des Spitalpersonals liegt bei 42 Jahren.

5‘297 Personen arbeiteten Ende 2018 in den Baselbieter Spitälern. Dies waren 351 Personen bzw. 7% mehr als noch sechs Jahre zuvor. Die Zahl der Vollzeitäquivalente hat im selben Zeitraum um 6% auf 4‘068 Vollzeitäquivalente zugenommen und der Aufwand der Baselbieter Spitäler ist um 7% auf 665 Mio. Franken angestiegen. Eine Zunahme ist in den letzten Jahren auch bei der Zahl der ambulanten Konsultationen erkennbar, während im stationären Spitalbereich dagegen sowohl bei den Aufenthalten als auch bei den geleisteten Pflegetagen ein Rückgang zu verzeichnen ist.

Drei Viertel der Beschäftigten sind Frauen
Ende 2018 waren in den Baselbieter Spitälern 3‘925 Frauen und 1‘372 Männer beschäftigt. Damit betrug der Anteil der Frauen 74%. Gemessen an den Vollzeitäquivalenten lag der Anteil der Frauen mit 71% etwas tiefer. Bei den Sozialdiensten und beim Pflegepersonal erreichten die Frauen einen Anteil von 82% bzw. 80% an den Vollzeitäquivalenten. Leicht untervertreten waren die Frauen mit einem Anteil von 48% bei den Ärztinnen und Ärzten und die technischen Dienste wiesen mit 2% den weitaus geringsten Frauenanteil auf.

Das Spitalpersonal ist im Schnitt 42 Jahre alt

Das Durchschnittsalter der Beschäftigten der Baselbieter Spitäler lag Ende 2018 bei 42 Jahren. Frauen waren im Schnitt rund ein Jahr jünger als die Männer. Die Zahl der Beschäftigten nimmt sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern bis zur Altersklasse der 30- bis 34-Jährigen zu. Im Alter zwischen Mitte dreissig und Anfang vierzig weisen beide Geschlechter einen Rückgang der Beschäftigtenzahlen auf. Danach steigt die Zahl der Beschäftigten wieder an und erreicht den Höchstwert in der Altersklasse der 50- bis 54-Jährigen.

Weitere Informationen.

Links

Tabellen
Grafiken
Krankenhausstatistik (BFS)

Kontakt

Nicole Ammann
Gesundheit
T 061 552 56 33

Statistisches Amt des
Kantons Basel-Landschaft
Rheinstrasse 42
CH-4410 Liestal
www.statistik.bl.ch

Fusszeile