Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Bau und Boden

Der Kanton Basel-Landschaft erhebt als einer der wenigen Kantone die Bodenpreisstatistik. Im Kapitel 5 des Zahlenfensters sind die Bodenpreise nach unterschiedlichsten Kriterien auswertbar. Benutzerdefinierte Auswertungen können rasch erstellt und als Excel-Dateien heruntergeladen werden.
Direkt ins Zahlenfenster zur Bodenpreisstatistik

22.05.2019, Bodenpreis für Wohnbauland steigt erneut an

Bild Legende:

Im Jahr 2018 wurden im Kanton Basel-Landschaft insgesamt 2‘655 Grundstücke verkauft. Dies entspricht im Vergleich zum Vorjahr einer Zunahme um 1%. Der Umsatz erreichte mit 2,69 Mrd. Franken einen neuen Höchststand (+3,5% im Vergleich zum Vorjahr). Insgesamt wurde eine Fläche von rund 516 Hektaren umgesetzt, wobei es sich bei rund 6% um Bauland handelt. Der durchschnittliche Quadratmeterpreis für Wohnbauland erhöhte sich kantonal um 47 auf 1‘145 Franken. Zum Webartikel

23.08.2018, Erneut tieferes Bauvolumen im Jahr 2017

Bild Legende:

Im Jahr 2017 nahm das Bauvolumen im Kanton Basel-Landschaft gegenüber dem Vorjahr um 5,6% ab und lag bei 1,7 Mrd. Franken. Der Rückgang ist insbesondere auf eine abnehmende Bautätigkeit im öffentlichen Sektor (-13,2%) zurückzuführen. Der private Wohnungsbau konnte sich dagegen bei 998 Mio. Franken auf konstantem Niveau halten. Die Anzahl neu erstellter Wohnungen inkl. Einfamilienhäuser blieb mit 1483 Einheiten (-1,9%) vergleichsweise hoch. Zum Webartikel

23.08.2018, Leerstandsquote des Kantons Basel-Landschaft liegt neu bei 0,8%

Die Anzahl leerer Wohnungen im Kanton Basel-Landschaft hat 2018 im Vergleich zum Vorjahr von 809 auf 1060 zugenommen. Die Leerstandsquote stieg stärker als in den Jahren zuvor von 0,6% auf knapp 0,8% (Stichtag: 1. Juni 2018). Die höchste Quote weisen mit 0,9% die Bezirke Arlesheim und Liestal gefolgt von Laufen mit 0,6% aus, die Bezirke Waldenburg und Sissach haben mit 0,3% die geringsten Quoten leerer Wohnungen. Bei über 80% aller leeren Wohnungen handelt es sich um 3-Zimmer- (46%) und 4-Zimmerwohnungen (36%). Wohnungen mit einem Zimmer oder mit fünf oder mehr Zimmern stehen dagegen kaum zur Miete oder zum Kauf zur Verfügung. Das Angebot an leeren Geschäftsräumlichkeiten verringerte sich gegenüber der letzten Erhebung um 13 000 m2 auf rund 236 000 m2. Diese Abnahme beruht in erster Linie auf einem geringeren Angebot an Gewerbe- und Produktionsflächen.

Bericht Leerstandserhebung BS/BL – Ausgabe 2018
Zahlenfenster BL: Tabellen

Archiv

Ältere Publikationen sind unter Archiv chronologisch abgelegt.

Weitere Informationen.

Zahlenfenster

Die Datenbestände des statistischen Amts sind unter zahlenfenster.bl.ch abrufbar und werden schrittweise mit interaktiven Grafiken und Gemeindekarten ergänzt.

Bild Legende:

Fusszeile