Kaufmann/frau EFZ

Bild Legende:

"Die Lehre beim Amt für Militär und Bevölkerungsschutz finde ich sehr vielseitig und abwechslungsreich. Da ich jeden Tag vor neuen Herausforderungen stehe, lerne ich viel dazu und sammle wertvolle Erfahrungen für später. Ich finde es auch sehr interessant so eng mit den Blaulichtorganisationen zusammenzuarbeiten. Vor allem in der Coronazeit ein Teil des Kantonalen Krisenstab zu sein, war für mich eine unglaublich spannende und unvergessliche Erfahrung."  

Larissa

Für vielseitig interessierte und kontaktfreudige Jugendliche

Interessiert es dich, was es alles braucht, bis ein neues Schulhaus gebaut wird? Wie der Fahrplan für den öffentlichen Verkehr entsteht, wie der Schutz der Bevölkerung bei einer Katastrophe organisiert wird, wie das Foto in den Pass kommt oder wie der grösste Breitensportanlass im Baselbiet geplant und durchgeführt wird?

Einen Einblick in die Ausbildung in der öffentlichen Verwaltung gibt dir dieser Film.

Bei der Kantonalen Verwaltung Basel-Landschaft lernst du ein breites Spektrum an Aufgaben kennen, welche ein geregeltes und sicheres Leben in deiner Wohngemeinde und im Kanton ermöglichen. Alle Informationen findest du im Flyer.

Voraussetzungen

Wichtig für eine gute Kauffrau oder einen guten Kaufmann in der Kantonalen Verwaltung sind:

  • Freude an Kundenkontakt
  • Interesse an der Arbeit am PC
  • hohe Dienstleistungsbereitschaft
  • abgeschlossene Sekundarschule E/P oder kaufmännische Vorbereitungsschule
  • guter bis sehr guter Notenschnitt in Deutsch, Englisch, Französisch und Mathematik

Praktische Ausbildung

Während deiner drei Jahre dauernden Ausbildung wirst du jährlich oder halbjährlich die Dienstelle oder die Abteilung wechseln. Je nach Arbeitsort betreust du mehrere Sachgebiete oder spezialisierst dich in einem bestimmten Bereich.

In vielen Verwaltungsstellen stehst du mit Personen unterschiedlicher Nationalitäten und Gesellschaftsschichten am Schalter und am Telefon in Kontakt. Eine freundliche und zuvorkommende Behandlung und gute mündliche und schriftliche Deutschkenntnisse sind dabei unerlässlich.

In der betrieblichen Ausbildung und den überbetrieblichen Kursen lernst du:
Auskünfte einholen und erteilen, verschiedene Anspruchsgruppen und Kunden beraten, Kundenanfragen und Kundenreklamationen bearbeiten, Briefe und Berichte verfassen, Protokolle schreiben, Verfügungen verfassen, Gebührenrechnungen erstellen, Belege verbuchen, statistische Auswertungen erstellen, Sitzungen und Anlässe organisieren und Vieles mehr.

Schulische Bildung und ÜK

Der Berufsschulunterricht findet am Bildungszentrum kvBL statt.

Kauffrau/Kaufmann B-/E-Profil: 1. + 2. Lehrjahr 2 Tage, 3. Lehrjahr 1 Tag pro Woche
Kauffrau/Kaufmann M-Profil:     1.-3. Lehrjahr jeweils 2 Tage pro Woche

Die überbetrieblichen Kurse (ÜK) sowie der Branchenkundeunterricht bilden einen Teil der praktischen Ausbildung.

↑Zum Seitenanfang