Gestaltung der Arbeitszeit

Berufliche und ausserberufliche Aufgaben unter einen Hut zu bringen ist nicht immer leicht. Dazu bietet der Kanton Basel-Landschaft mehrere Möglichkeiten, die Arbeitszeiten flexibler einzuteilen:

Jahresarbeitszeit:

Gleitende Arbeitszeiten und ein Jahresarbeitszeitmodell gewährt vielen Mitarbeitenden grosse Gestaltungsfreiheit bei der Arbeitseinteilung. Ausnahmen sind Bereiche mit Schichtplänen, öffentlichen Schalterzeiten oder anderen betriebsspezifischen Bedingungen. Dadurch entstehende Gleitzeitguthaben können von allen Mitarbeitenden, auch von Kadermitarbeitenden, im festgelegten Rahmen kompensiert werden. 

Teilzeitarbeit:

Sofern die betrieblichen Bedürfnissen dies erlauben, unterstützt der Kanton Teilzeitarbeit für alle. Die Anstellungsbedingungen unterscheiden nicht zwischen Teilzeit- und Vollzeitmitarbeitenden (Lohnfestlegung, Personalentwicklung, Lohnfortzahlung etc.).

Zusätzliche Ferien:
Mitarbeitende haben die Möglichkeit ihren 13. Monatslohn oder Teile davon als Ferien zu beziehen.

Telearbeit:

Telearbeit ermöglicht den Mitarbeitenden, einen Teil ihrer Arbeitszeit ausserhalb ihres Büro-Arbeitsplatzes zu erbringen. Die Mitarbeitenden können Arbeitszeit im Umfang von 20 % ihres Beschäftigungsgrads oder mehr an einem Telearbeitsplatz erbringen, sofern die Aufgabenerfüllung nicht beeinträchtigt wird.

Kontakt

Personalamt
Kompetenzzentrum Personal
Rheinstrasse 24
4410 Liestal
Telefon 061 552 52 46
Lageplan

Organigramm

Personalamt
Dienstleistungszentrum Personal
Rheinstrasse 28
4410 Liestal
Telefon 061 552 91 50
Fax 061 552 91 79
Lageplan

Behördenverzeichnis

Kontakte für Mitarbeitende und Führungskräfte