Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Finanz- und Kirchendirektion / Medienmitteilungen / E-Rechnung bei der Baselbieter Steuerverwaltung

E-Rechnung bei der Baselbieter Steuerverwaltung

13.01.2011
Die Steuern lassen sich im Kanton Basel-Landschaft neu mit der E-Rechnung bezahlen. Die kantonale Steuerverwaltung bietet natürlichen Personen für Steuerrechnungen, Veranlagungsverfügungen und Steuerausscheidungen nun die elektronische Rechnung an.

Die kantonale Steuerverwaltung stellt neu natürlichen Personen für Rechnungen, Veranlagungsverfügungen und Steuerausscheidungen sowohl für die ordentlichen Einkommens- und Vermögenssteuern als auch für die Steuern auf Kapitalleistungen die E-Rechnung als Zahlungsmöglichkeit zur Verfügung. Mit der E-Rechnung werden Steuerrechnungen schnell und zuverlässig auf elektronischem Weg zugestellt und der Kunde kann sie einfach und mit wenigen Mausklicks bezahlen. Das Eintippen von Empfängerdaten, Betrag und Referenznummer entfällt und Tippfehler gehören der Vergangenheit an. Der Kunde entscheidet, wann eine Rechnung bezahlt wird.

Ab sofort können sich die im Kanton Basel-Landschaft steuerpflichtigen natürlichen Personen für die E-Rechnung registrieren lassen. Hierzu benötigen sie einen Internetzugang sowie ein Gelbes Konto oder ein Bankkonto. Wer zudem E-Banking anwendet, kann auch die E-Rechnung nutzen. Im E-Banking muss sich die Kundschaft der Steuerverwaltung nur unter dem Menüpunkt «E-Rechnung» anmelden und kann sich dann aus der Liste der Rechnungssteller die «Steuerverwaltung Basel-Landschaft» auswählen und sich registrieren lassen. Nach der Anmeldung verschickt die Steuerverwaltung eine Bestätigung per eingeschriebenem Brief.

Mahnungen und andere Korrespondenz werden von der Steuerverwaltung weiterhin per Post zugestellt. Ebenso sind Einsprachen gegen Veranlagungsverfügungen immer noch schriftlich mit der Post bei der kantonalen Steuerverwaltung einzureichen.

Die E-Rechnung ist ein Service von PostFinance und den Schweizer Banken. Die E-Rechnungen sind verschlüsselt und können von Dritten nicht eingesehen werden. E-Rechnungen können auf dem Computer gespeichert oder ausgedruckt werden.

Mit der Einführung der E-Rechnung hat die Baselbieter Steuerverwaltung einen weiteren Schritt zur modernen Dienstleistungsverwaltung mit zeitgemässem elektronischen Angebot gemacht. Als Nächstes ist die Realisierung der elektronischen Steuererklärung geplant.

Zusätzliche Informationen zur E-Rechnung sind im Internet unter www.e-rechnung.bl.ch zu finden.

Weitere Auskünfte:
  • Peter B. Nefzger, Vorsteher der Steuerverwaltung, Finanz- und Kirchendirektion, Telefon 061 552 52 71;
  • Hans Jörg Schäublin, Bereichsleiter Logistik, Finanz- und Kirchendirektion, Telefon 061 552 53 42.

Liestal, 13. Januar 2011

Weitere Informationen.

Fusszeile