Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Finanz- und Kirchendirektion / Medienmitteilungen / Feuerwehr Basel-Landschaft auch in Zukunft ein Teil der Sicherheit im Kanton

Feuerwehr Basel-Landschaft auch in Zukunft ein Teil der Sicherheit im Kanton

12.06.2018

Ein runder Tisch unter der Führung der Basellandschaftlichen Gebäudeversicherung hat dem Regierungsrat einen Bericht zur Zukunft des Feuerwehrwesens im Kanton vorgelegt. Der Regierungsrat beschloss, dass bis 2020 die Variante „Teilprofessionalisierung der Feuerwehr“ konkretisiert werden soll. Anlass für die Berichterstattung waren die erwarteten demografischen, gesellschaftlichen und strukturellen Veränderungen. 

Der vom Regierungsrat eingesetzte runde Tisch hat unter der Leitung der Basellandschaftlichen Gebäudeversicherung (BGV) einen Bericht zur Zukunft des Feuerwehrwesens im Kanton Basel-Landschaft verfasst. In seinem Fazit empfiehlt der Runde Tisch, die Variante „Teilprofessionalisierung der Feuerwehr“ weiterzuverfolgen. Feuerwehr sei Sicherheit, und diese solle auch künftig im Kanton gewährleistet sein. 

Konkretisierung des weiteren Vorgehens bis 2020
Der Regierungsrat nahm vom Bericht Kenntnis. Zudem lud er die BGV ein, die Variante „Teilprofessionalisierung der Feuerwehr“ mit dem bestehenden runden Tisch bis im März 2020 zu konkretisieren. Dabei sei zu prüfen, ob regionale Ausnahmen notwendig sind und ob die Variante fachlich und politisch umsetzbar ist. Die Trägerschaft der Feuerwehr sei ebenfalls zu klären. 

Alle Interessenvertreter an einem Tisch
Am runden Tisch sitzen neben der BGV Vertreterinnen und Vertreter der Partnerorganisationen Polizei, Rettungsdienst und Amt für Militär- und Bevölkerungsschutz sowie der Verband Basellandschaftlicher Gemeinden (VBLG) und der Feuerwehrverband beider Basel. Ebenso vertreten sind das Sicherheitsinspektorat und ausgewiesene interne und externe Fachpersonen. 

Anlass für die Berichterstattung
Die demografischen, gesellschaftlichen und strukturellen Veränderungen sind unverkennbar und betreffen auch das Baselbieter Feuerwehrwesen. Konzentriert können folgende Problemkreise bezeichnet werden:
- verminderte Tagesverfügbarkeit der Feuerwehrleute
- teilweise fehlende Einsatzerfahrung/-routine
- steigende Kosten und schwierigere Finanzierung
- viel Einsatzmaterial, insbesondere Fahrzeuge
- rasch steigende Komplexität der Einsätze
- zunehmende Erwartungen der Gesellschaft 

Weitere Informationen.

Fusszeile