Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Inhalts Navigation

Vertrauenspersonen

Als öffentlicher und verantwortungsbewusster Arbeitgeber hat sich der Kanton mit der Verordnung zum Schutz der sexuellen Integrität (SGS 108.31) verpflichtet, die sexuelle Integrität seiner Mitarbeitenden zu schützen. Die Achtung gegenseitiger Grenzen ist Aufgabe aller (siehe auch Was ist sexuelle Belästigung? ). Wenn sexuelle Belästigung doch vorkommt, so können die kantonalen Vertrauenspersonen kontaktiert werden.


Die Vertrauenspersonen
  • beraten und unterstützen Betroffene, Mitwissende und Vorgesetzte,
  • können unabhängig vom Arbeitsplatz in der Verwaltung kontaktiert werden. Sie stehen auch Personen, welche nicht vom Kanton angestellt sind, aber von Kantons-Mitarbeitenden belästigt werden, zur Verfügung,
  • ergreifen in Absprache mit Betroffenen informelle Schritte, um der Belästigung ein Ende zu setzen,
  • informieren über aufsichtsrechtliche Anzeigeverfahren, straf- und zivilrechtliche Möglichkeiten und die möglichen Konsequenzen,
  • werden nur im Einverständnis mit der betroffenen Person tätig
  • und sind zur Verschwiegenheit verpflichtet.
Die Vertrauenspersonen können
  • mit allen beteiligten Personen und den Vorgesetzten Gespräche führen,
  • vorsorgliche Massnahmen bei Personalverantwortlichen oder Linienvorgesetzten beantragen, um die belästigte Person zu schützen.

Die Vertrauenspersonen im Portrait

Der Regierungsrat hat für 2014-2018 folgende Vertrauenspersonen ernannt:

Foto der Vertrauensperson Susanne Altermatt
Bild Legende:
Susanne Altermatt - Heilpädagogin und Juristin, stellvertretende Leiterin Bereich Bewilligungen, Freiheitsentzug und Soziales im Generalsekretariat der Sicherheitsdirektion (SID); zuständig u.a. für Opferhilfe und Bezirksgefängnisse;  Mehrjährige Erfahrung in der Leitung privater Institutionen im IV-Bereich. Vertrauensperson seit 2007. 

Ein gutes Arbeitsklima setzt gegenseitigen Respekt und Eigenverantwortung voraus. Dafür setze ich mich auch als Vertrauensperson ein.

Kontakt: Tel. 061 - 552 58 30, susanne.altermatt@bl.ch

 

Foto der Vertrauensperson Martin Buess
Bild Legende:

Martin Buess - lic. iur., juristischer Mitarbeiter bei der Abteilung Arbeitsrecht/Arbeitnehmerschutz des KIGA Baselland, VGD. Vertrauensperson seit 2010.
  
Es ist mir ein wichtiges Anliegen, meine Erfahrungen aus über 10 Jahren Beratungstätigkeit im Bereich Arbeitsrecht in diese Aufgabe einzubringen und dazu beizutragen, dass sich Betroffene nicht alleine gelassen fühlen.

Kontakt: Tel. 061- 552 77 16, martin.buess@bl.ch

 

Fotor der Vertrauensperson Raphael Burkolter
Bild Legende:
Raphael Burkolter - Abteilungsleiter der Bauabteilung ll, Bauinspektorat, BUD. Vertrauensperson seit 2010.

Für betroffene Mitarbeitende ist es schwer zu begreifen, was ihnen geschieht. Umso mehr braucht es Menschen, die ihnen zuhören und ihnen individuell mit Rat und Tat zur Seite stehen können. Es liegt mir viel daran, als Vertrauensperson sexuell belästigten Menschen meine Hilfe anbieten zu können.

 
Kontakt: Tel. 061 - 552 55 53, raphael.burkolter@bl.ch

 

Foto der Vertrauensperson Helen Frei-Barra
Bild Legende:

Helen Frei-Barra - Primarlehrerin, Schulleiterin, Mitarbeiterin der Abteilung Aufsicht am Amt für Volksschulen. Vertrauensperson seit 2010.
 
Lehren und Lernen in Zusammenarbeit mit anderen Menschen und Kulturen kennzeichnen meine Tätigkeiten. Wahrzunehmen, was am Rande geschieht, dort hinzuhören und gemeinsam nach Zusammenhängen und Lösungen zu suchen ist eine Aufgabe, zu welcher ich mich verpflichtet fühle.
 
Kontakt: Tel. 061- 552 59 76, helen.frei@bl.ch

 

Foto der Vertrauensperson Katharina Gisin
Bild Legende:
Katharina Gisin - Ausbildungsberaterin im Amt für Berufsbildung und Berufsberatung BKSD. Vertrauensperson seit 2017.

Gerne stehe ich als neutrale Ansprechperson zur Verfügung. Ich biete in dieser Krisensituation Orientierungshilfe an. Meine Hilfe besteht darin, zuzuhören und bei der Lösungssuche unterstützend mitzuwirken.

Kontakt: Tel. 061 - 552 28 61, katharina.gisin@bl.ch



Foto der Vertrauensperson Nicole Schneider
Bild Legende:

Dr. Nicole Schneider - Dr. iur., Gerichtsschreiberin am Kantonsgericht, Abteilung Strafrecht. Vertrauensperson seit 1999.

Sexuelle Belästigungen sind nicht einfach nur lästig, sondern können sehr demütigend sein und die sexuelle Integrität massiv verletzen. Ich unterstütze Betroffene darin, sich gegen Übergriffe zur Wehr zu setzen.

Kontakt : Tel. 061 - 552 62 85, nicole.schneider@bl.ch

 

Foto der Vertrauensperson Heidi Tonazzi
Bild Legende:
Heidi Tonazzi - Sachbearbeiterin, Fachbereich Sozialhilfe, Kantonales Sozialamt, FKD. Vertrauensperson seit 2015.

Die Integrität eines Individuums zählt für mich zu einer der wichtigsten Errungenschaften unserer Zivilisation. Dazu gehört insbesondere auch die sexuelle Integrität. Wird diese verletzt, so dürfen Betroffene keinesfalls alleine gelassen werden.

 Kontakt: Tel. 061 - 552 75 05, heidi.tonazzi@bl.ch

 

Weitere Informationen.

Vertrauenspersonen

Fusszeile