Sichtbarkeit schaffen

15.09.2021

Medien-Monitoring zeigt: Geschlechter-Klischees noch fest verankert

Die Geschlechter-Unterschiede sind nach wie vor frappant: Frauen machen weniger als ein Drittel aller erwähnten Personen aus. Sie treten zwar gleich häufig als Augenzeuginnen auf. Als Expertin oder Kommentatorin befragen Medienschaffende sie jedoch nur selten.
Das zeigt der neue Bericht des Global Media Monitoring Project zur Schweiz (GMMP). Dafür analysierten Forschende insgesamt 669 Beiträge, Artikel und Tweets, die am 29. September 2020 erschienen.

Medienmitteilung der Schweizerischen Konferenz der Gleichstellungsbeauftragten (SKG)