Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Finanz- und Kirchendirektion / Gleichstellung BL / Nachrichten / Mehr Junge, Frauen und Männer für Kommissionsarbeit gesucht

Mehr Junge, Frauen und Männer für Kommissionsarbeit gesucht

01.09.2017 10:00

Gleichstellung BL legt den Monitoringbericht 2017 vor. Er zeigt: Die regierungsrätlichen Kommissionen könnten noch ausgewogener zusammengesetzt werden.

Regierungsrätliche Kommissionen leisten an der Schnittstelle von Politik, Verwaltung und Gesellschaft wertvolle Arbeit – entsprechend sollten darin Fachleute aus der ganzen Bevölkerung facettenreich vertreten sein. Gleichstellung BL zeigt aber in ihrem Monitoringbericht 2017 auf: In nicht einmal der Hälfte der Kommissionen ist der Richtwert von mindestens je 30 % Frauen und Männern realisiert. Die Bildungswege von Frauen und Männern haben sich angeglichen. Auch sind Frauen beispielsweise im Landrat mit 38 % vertreten. Dennoch sind sie in 50,7 % der Kommissionen deutlich unterrepräsentiert. Männer sind in fünf der 73 Kommissionen untervertreten.

Seit 1. September 2017 ist eine neue Verordnung über die regierungsrätlichen Kommissionen in Kraft. Gesucht sind auf die Erneuerungswahlen im März 2018 neue interessierte Frauen, Junge und Männer.

Medienmitteilung

Weitere Informationen.

Fusszeile