Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Über die Vorsteherin

Monica Gschwind ist die Vorsteherin der Bildungs-, Kultur- und Sportdirektion des Kantons Basel-Landschaft.

Biografie

Monica Gschwind ist seit Sommer 2015 Mitglied des Baselbieter Regierungsrates und Vorsteherin der Bildungs-, Kultur und Sportdirektion (BKSD). Nach der Handelsschule und dem Erwerb des Eidgenössischen Fachausweises war Monica Gschwind als Mandatsleiterin eines Treuhandbüros tätig.

Im Jahr 1993 wählte sie den Weg in die Eigenständigkeit und gründete ihre Treuhandfirma, die sie bis 2015 führte. Für die Politik engagiert sich die FDP-Politikerin seit dem Jahr 2000: Vor ihrer Wahl zur Regierungsrätin war sie Gemeindepräsidentin von Hölstein und Landrätin im Baselbieter Parlament. Sie ist verheiratet und Mutter von zwei erwachsenen Töchtern.

Im Detail: Werdegang, Beruf, Ausbildung

 

Reden

Reden und Ansprachen von Regierungsrätin Monica Gschwind zur Bildung, zur Kultur, zum Sport und zu weiteren gesellschaftlichen Bereichen (ab 15.08.2016).

Tagung Sportförderung in den Gemeinden

14. November 2016

40 Vertreterinnen und Vertreter aus 25 Baselbieter Gemeinden besuchten die Tagung „Sportförderung in den Gemeinden“, welche das Sportamt Baselland im Schloss Ebenrain in Sissach durchführte. Mehrmals kam zum Ausdruck, wie wichtig die Gemeinden für die Sportförderung sind. Das Sportamt-Team unterstützt die Gemeinden, insbesondere durch Beratungsleistungen.

Weitere Informationen: Sportamt organisierte Tagung Sportförderung in den Gemeinden

Regierungsrätin Monica Gschwind: Bilanz und Ausblick 2016

9. November 2016

Die Baselbieter Regierungsrätin Monica Gschwind hat am 9. November 2016 die regionalen Medienschaffenden zu einem Hintergrundgespräch in die Kantonsbibliothek nach Liestal eingeladen. Sie hat eine zweite Bilanz ihrer bisherigen Amtszeit gezogen und einen Ausblick zu ihren Direktionsbereichen Bildung, Kultur und Sport gegeben. Basierend auf ihrer Strategie fokussierte sie die Kernziele „Laufbahnorientierung" und „Ruhe für die Schulen" und legte Massnahmen zur Zielerreichung vor. So zeigte sie auf, wie sich – trotz hängiger politischer Forderungen und beendetem Marschhalt – ein aufs Baselbiet zugeschnittener Lehrplan Volksschule Baselland entwickeln lässt und wie sie ihr Leitmotiv der Laufbahnorientierung umsetzen wird.

Weitere Informationen: Regierungsrätin Monica Gschwind: Bilanz und Ausblick 2016

64. Baselbieter Team-Orientierungslauf

30. Oktober 2016

Die grosse Zahl von 1‘486 Sportlerinnen und Sportlern beteiligte sich in  519 Teams an der 64. Austragung des Baselbieter Team-Orientierungslaufs. Die Herausforderung, einen Teil der Kontrollposten im Wald und den restlichen Teil im Dorf Lausen anzulaufen, meisterten die Teams bravourös.

Weitere Informationen: Prachtwetter vergoldete den Baselbieter Team-Orientierungslauf

Passepartout: Wo stehen wir heute?                

15. August 2016

Während das Fremdsprachenkonzept „Passepartout“ an den Primarschulen bereits seit vier Jahren gelehrt wird, haben die Sekundarschulen diesen August den ersten Jahrgang empfangen, den sie nach diesem sechskantonalen Projekt in Französisch und Englisch unterrichten. Im Rahmen des traditionellen Anlasses zum Schulanfang stellte die Baselbieter Bildungsdirektorin Monica Gschwind die Erfahrungen sowie einen Ausblick zu Passepartout ins Zentrum des Tages.

Weitere Informationen.

Regierungsrätin Monica Gschwind
Bild Legende:

Regierungsrätin Monica Gschwind, FDP

Bildungs-, Kultur- und Sportdirektion
Generalsekretariat
Rheinstrasse 31, Postfach

4410 Liestal

T  061  552 51 11
F  061  552 69 72

Fusszeile